Schwimmen

Medaillenregen am Schlusstag

Medaillenregen am Schlusstag

Medaillenregen am Schlusstag

Ritzau/tf
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Scanpix

Die dänische Schwimmmannschaft hat bei der Kurzbahn-Europameisterschaft insgesamt sieben Medaillen gesammelt.

Die dänischen Schwimmer haben bei der Kurzbahn-Europameisterschaft in Kopenhagen zum Abschluss noch einiges an Edelmetall gesammelt.

So sicherte sich Pernille Blume über ihre Paradestrecke den 50-Meter-Freistil die Bronzemedaille. In einem engen Rennen musste Blume lediglich die Niederländerin Ranomi Kromowidjojo und der Schwedin Sarah Sjöström den Vortritt lassen.

Ebenfalls eine Medaille aus Bronze sicherte sich Emilie Beckmann. Über 100-Meter-Schmetterling überraschte Beckmann und reihte sich jubelnd auf Platz drei ein. Strahlende Siegerin wurde die Schwedin Sarah Sjöström.

Als eine der größten dänischen Medaillenhoffnungen ging Rikke Møller Pedersen ins Becken. Über 200-Meter-Brust musste die 28-Jährige lediglich der Spanierin Jessica Vall Montero geschlagen geben und sicherte sich die Silbermedaille.

Den Abschluss im dänischen Medaillenregen am Schlusstag der Europameisterschaft lieferte die Lagenstaffel mit Julie Kepp Jensen, Rikke Møller Pedersen, Emilie Beckmann und Pernille Blume über 200-Meter. Mit einem unglaublichen Schlussspurt schwamm Blume nahezu der gesamten Konkurrenz als Schlussschwimmerin davon und sicherte die Silbermedaille. Lediglich die Schwedinnen waren eine Nummer zu groß.

Insgesamt gab es bei der Europameisterschaft mit drei Silber-Medaillen und vier Bronze-Medaillen sieben Medaillen für Dänemark.

Mehr lesen