HANDBALL

Kasper Søndergaard macht Schluss

Kasper Søndergaard macht Schluss

Kasper Søndergaard macht Schluss

Skjern
Zuletzt aktualisiert um:
Kasper Søndergaard machte über 300 Spiele für Skjern. Nach dieser Saison ist Schluss. Foto: Henning Bagger/Ritzau Scanpix

Das neunte Jahr bei Skjern Håndbold wird das letzte für den routinierten Rückraumspieler sein. Dies erklärt der Verein auf seiner Webseite.

„Ich bin sehr abgeklärt über meine Entscheidung, obwohl sie mir nicht leichtfiel. Ich war und bin unheimlich privilegiert, davon leben zu können, was ich am meisten liebe. Und was eigentlich mein Hobby ist“, sagt der 38-Jährige.

Kasper Søndergaard genießt in Skjern mittlerweile Legenden-Status; er ist einer von nur zehn Spielern, die mehr als 300 Spiele für den Club gemacht haben. Seit seiner Ankunft im Jahre 2011 hat er mit Skjern elf Medaillen gewonnen.

Søndergaard war es wichtig, vor Beginn der Saison seine Zukunft zu klären und selbst über seinen Verbleib zu entscheiden.

Im ersten Liga-Spiel muss Skjern am Dienstagabend bei SønderjyskE antreten – es wird vermutlich Søndergaards letzter Auftritt in der Broager Sparekasse Skansen in Sonderburg sein.

Mehr lesen

Leserbrief

Tony D. Pioch
„I skal ikke blive glemt“