Radsport

Kasper Asgreen holt ersten Profisieg

Kasper Asgreen holt ersten Profisieg

Kasper Asgreen holt ersten Profisieg

gn
South Lake Tahoe
Zuletzt aktualisiert um:
Radprofi Asgreen holte seinen ersten Sieg. Foto: Tracy Barbutes / Zuma / Ritzau Scanpix

Der Däne hat bei der Tour de California erstmals in seiner Karriere einen Etappensieg eingefahren.

Der dänische Radfahrer Kasper Asgreen gewann in der Nacht zum Dienstag sein erstes Profirennen, als er bei der zweiten Etappe der Tour de California als erster über das Ziel fuhr.

Asgreen, der für das belgische Team Quick-Step fährt, nutzte auf der letzten Steigung vor dem Ziel seine Chance und vor starken Leuten wie Tejay van Garderen und Gianni Moscon davon.

„Es ist mein erster Profi-Sieg und ich kann gar nicht beschreiben, welch große Bedeutung der Sieg für mich hat“, sagte Asgreen auf der anschließenden Pressekonferenz. „Mein Team hatte mir freie Zügel gegeben und ganz ehrlich: ich hatte schon auf ein gutes Ergebnis gehofft. Das hier übertrifft aber alle meine Erwartungen. Ich bin sehr glücklich.“

Durch Zufall zu Quick-Step

Kasper Asgreen ist nach dem Sieg in der Gesamtwertung jetzt auf Platz drei. Asgreen hat in dieser Saison bereits seine Stärke gezeigt, als er bei der Flandern Rundfahrt zweiter wurde.

Dabei ist Asgreen eher zufällig bei Quick-Step gelandet, weil das Team in der vorigen Saison nach einigen Monaten einen Fahrer benötigte. Der Däne aus Kolding wurde im dänischen Team Trefor/Team Virtu geholt und fuhr eine ansprechende erste Saison. Asgreen, der auch schon Weltmeister der U23 im Einzelzeitfahren war (2017), wurde gleich mit Quick-Step Mannschafts-Weltmeister. Nun darf man gespannt sein, ob 2019 sein Durchbruchsjahr wird.

Dänen fahren vorne mit

Die dänischen Radfahrer schlagen sich in Kalifornien gut. Sonntag wurde Michael Mørkov, Teamkollege von Asgreen bei Quick-Step, fünfter, und auf der Sieg-Etappe von Asgreen fuhr der dänische Astana-Fahrer Jens Gregaard mit 27 Sekunden Rückstand auf Platz sechs ein.

Mehr lesen