Handball

Kapitänin muss für die Europameisterschaft absagen

Kapitänin muss für die Europameisterschaft absagen

Kapitänin muss für die Europameisterschaft absagen

Ritzau/svs
Odense
Zuletzt aktualisiert um:
Jörgensen musste im Champions-League-Spiel gegen Metz verletzt raus. Foto: Claus Fisker/Scanpix

Stine Jörgensen wird nicht mit der Frauen-Handballnationalmannschaft zu den Europameisterschaften nach Frankreich mitfahren. Grund ein Meniskus-Schaden und einer bevorstehenden Operation.

Stine Jörgensen wird nicht mit der Frauen-Handballnationalmannschaft zu den Europameisterschaften nach Frankreich mitfahren.
Ihr Verein Odense Håndbold teilte mit, dass sie aufgrund eines Meniskusschadens am Knie operiert werden muss. Am Sonntag musste sie im Champions-League-Spiel gegen Metz Handball ausgewechselt werden. Sie wird ihrem Verein sechs bis acht Wochen fehlen und wird damit nicht einsatzbereit für die Europameisterschaft sein.


„Ich finde es schwer sich zu der jetzigen Situation zu verhalten. Ich nehme einen Tag nach dem anderen und werde nicht so viel über die Zukunft spekulieren“, so die 28-jährige Jørgensen.
„Stine ist wichtig auf, aber auch sehr wichtig für das Team außerhalb des Feldes. Ihre Position kann nicht einfach besetzt werden“, so Nationalcoach Bruun Jørgensen


Auch ihr Vereinstrainer Jan Pytlick ist sich dem Fehlen von seiner wichtigsten Spielerinnen bewusst. „Ihre Verletzung ist ein großer Verlust für das Team. Erst recht wo wir jetzt so viele Spiele zu bestreiten haben. Ich bin traurig für die Situation, in der sich Stine jetzt gerade befindet“, so der Coach. Insgesamt hat Stine Jørgensen 131 Spiele für das Nationalteam bestritten.

Mehr lesen