HANDBALL

Große Chance für zwei Nordschleswiger

Große Chance für zwei Nordschleswiger

Große Chance für zwei Nordschleswiger

hdj
Winterthur/Apenrade
Zuletzt aktualisiert um:
Kevin Møller kämpft um einen Platz im dänischen Olympiakader. Foto: Bo Amstrup/Ritzau Scanpix

Aaron Mensing und Kevin Møller bekommen am Mittwochabend die Möglichkeit, sich in der Nationalmannschaft zu beweisen.

Ein ganz neues Gesicht wird die dänische Handball-Nationalmannschaft haben, wenn sie am Mittwochabend in der EM-Qualifikation auf die Schweiz trifft.

Dänemark hat sein Ticket nach drei Siegen bereits sicher in der Tasche, und daher gönnt Nationaltrainer Nikolaj Jacobsen vielen Stars wie Mikkel Hansen, Lasse Svan und Henrik Møllgaard eine Pause – auch Stammtorhüter Niklas Landin ist in Winterthur nicht dabei.

Zwei Nordschleswiger werden dadurch die Möglichkeit bekommen, sich in den Vordergrund zu spielen. So wird Rückraumspieler Aaron Mensing aus Rinkenis (Rinkenæs) sein Debüt in der A-Nationalmannschaft feiern können, und Kevin Møller aus Bedstedt (Bedsted) kann im Tor um einen Platz im Olympiakader kämpfen.

Dort wollen auch Emil Nielsen von HBC Nantes und Jannick Green vom SC Magdeburg hin. Das Anforderungsprofil an die Nummer zwei hinter Niklas Landin kennen sie.

„Es muss einer sein, der die Ruhe bewahren kann. Einer, der auf der Bank sitzen kann und sich bereithält und gut mit Niklas (Landin, Red.) zusammen funktioniert, sodass die beiden eine Partnerschaft eingehen können“, sagte Nikolaj Jacobsen über den Konkurrenzkampf im Tor.

Jacobsen selbst wird die Partie in der Heimat am Fernseher verfolgen, da er seinem kürzlich operierten Knie die Reisestrapazen nicht zumuten möchte.

Das EM-Qualifikationsspiel zwischen der Schweiz und Dänemark beginnt um 18.30 Uhr. „TV2 Sport“ überträgt live.

Mehr lesen