handball

Generalprobe für die EM gegen Norwegen missglückt

Generalprobe für die EM gegen Norwegen missglückt

Generalprobe für die EM gegen Norwegen missglückt

hdj
Vejle/Apenrade
Zuletzt aktualisiert um:
Kristina Jørgensen machte vier Tore gegen die Favoriten aus Norwegen. Foto: Claus Fisker/Ritzau Scanpix

Die dänische Handball-Nationalmannschaft der Frauen musste im letzten Testspiel vor der EM eine 26:29-Niederlage gegen Norwegen hinnehmen.

Zwei Niederlagen in zwei Tagen.

Das ist die nüchterne Bilanz der abschließenden Testspiele der dänischen Handball-Nationalmannschaft, bevor die Europameisterschaft in der kommenden Woche beginnt.

Am Donnerstagabend verlor das dänische Team mit 26:29 gegen Norwegen. Wie schon am Tag zuvor konnte das Team von Jesper Jensen über weite Strecken sehr gut mithalten und führte zwölf Minuten vor dem Ende.

Nationaltrainer Jesper Jensen hat gute Phasen von seiner Mannschaft beobachten können – sowohl in der Abwehr als auch im Angriff. Doch um gegen die Topteams bei der EM bestehen zu können, wird Dänemark an der Konstanz arbeiten müssen. Das gezeigte, gute Niveau muss über 60 Minuten gehalten werden können, wenn es gegen Mannschaften wie Norwegen geht.

„Ich finde, wir haben uns im Vergleich zu gestern gesteigert, und mit etwas mehr Kaltblütigkeit hätten wir dieses Spiel gewonnen“, sagte Jesper Jensen nach der Niederlage zu „TV2 Sport“.

Anne Mette Hansen und ihre Kolleginnen müssen in ihren Leistungen noch etwas konstanter werden. Foto: Claus Fisker/Ritzau Scanpix

Am Mittwoch war Dänemark in der ersten Hälfte noch klar besser als in der zweiten und lag zur Pause in Führung. Dies war am Donnerstag anders.

Die beste Phase des dänischen Teams lag eindeutig in der zweiten Hälfte, nachdem in den ersten 30 Minuten sehr viele Fehler begangen wurden und Dänemark von den Norwegerinnen ausgekontert wurde.

Zur Pause stand es 14:17.

In der zweiten Hälfte zeigten sich die dänischen Spielerinnen konzentrierter und bissiger. So kamen sie immer näher ran und konnten zum 19:19 ausgleichen.

Beim 23:22 konnte das dänische Team sogar in Führung gehen, doch 12 Minuten vor dem Ende ging den Spielerinnen die Kräfte aus. Norwegen zog davon und konnte den zweiten Sieg im zweiten Spiel gegen Dänemark einfahren.

Das Team von Jesper Jensen trifft im ersten Gruppenspiel der Europameisterschaft am kommenden Freitag auf Slowenien. Norwegen greift am Tag darauf ins Geschehen ein.

Mehr lesen