FUSSBALL

Europa League muss vor September beendet sein

Europa League muss vor September beendet sein

Europa League muss vor September beendet sein

Ritzau/hdj
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Der FC København ist der letzte dänische Vertreter im europäischen Wettbewerb. Foto: Lee Smith/Ritzau Scanpix

DIE UEFA hat entschieden: Alle Spiele müssen spätestens im August durchgeführt werden. Zur Not auf neutralem Boden.

Die internationalen Fußball-Wettbewerbe Champions League und Europa League müssen noch im August beendet werden, hat UEFA-Präsident Aleksander Ceferin gegenüber beIN Sports gesagt.

Er erwarte, dass 80 Prozent aller Ligen trotz der Corona-Pandemie sportlich beendet werden. Auch Vereine aus Ligen, in denen die Saison abgebrochen wurde, müssen Qualifikationsspiele für die Wettbewerbe durchführen, wenn sie an ihnen teilnehmen möchten.

Eines der Länder, in denen kein Ligafußball mehr gespielt werden wird, ist Frankreich. Sowohl Paris Saint-Germain als auch Olympique Lyon sind noch in der Champions League dabei. Doch auf französischem Boden dürfen vor September keine Spiele mehr ausgetragen werden.

„Paris Saint-Germain und Lyon müssen ihre Spiele in Frankreich arrangieren. Wenn dies nicht möglich ist, müssen sie auf einen neutralen Grund ausweichen“, sagt Aleksander Ceferin. „Ich kann nicht nachvollziehen, warum die französischen Behörden keine Spiele ohne Zuschauer zulassen. Aber wir werden sehen. Darauf habe ich keinen Einfluss“, so der UEFA-Präsident.

Der letzte dänische Vertreter im europäischen Wettbewerb ist der FC København. Das Team von Trainer Ståle Solbakken steht im Achtelfinale der Europa League.

Mehr lesen

Leitartikel

Cornelius von Tiedemann
Cornelius von Tiedemann Stellv. Chefredakteur
„Sonderburg macht es spannend“