HANDBALL

Erste Niederlage in der Jütlandserie

Erste Niederlage in der Jütlandserie

Erste Niederlage in der Jütlandserie

Ødis
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Karin Riggelsen (Archiv)

Die beeindruckende Serie von BBI Saxburgs Handballerinnen endete mit einer Niederlage beim Tabellenletzten Ødis IF; das Spiel endete mit 25:21 für die Heimmannschaft.

Die erste Saisonniederlage für BBI Saxburgs war völlig verdient, findet Trainer Christian Iwersen: „In der vergangenen Woche konnten wir Ødis noch mit 24:22 schlagen. Aber heute war das Team deutlich besser. Die Spielerinnen von Ødis haben nicht nur hart, sondern auch klug gespielt. Der Heimvorteil war bei der Partie auch nicht zu übersehen.“

Seine jungen Spielerinnen kamen ganz schlecht in die Partie rein, berichtet der Trainer. Von Anfang an lagen sie zurück. Nie besonders hoch, doch immer mit ein paar Toren. Zur Halbzeit stand es 12:10.

Das klingt knapp, aber so richtig nah dran waren Christian Iwersens Spielerinnen gegen den Tabellenletzten nie. „Ich weiß nicht, was mit Ødis in den ersten Spielen los war. Die sind viel besser, als die Tabelle verrät. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die noch einige andere Mannschaften schlagen werden. Und für unsere Position ist es besser, gegen Ødis zu verlieren, als gegen eines der höher platzierten Teams. Das Spiel wollen wir jetzt ganz schnell vergessen und uns aufs Topspiel gegen Hviding IF freuen. Das ist viel wichtiger.“

Am Dienstagabend um 20 Uhr treffen die Frauen von BBI Saxburg im Bylderup Idrætscenter auf den Drittplatzierten der Tabelle.

BBI Saxburg führt weiterhin die Tabelle an. Aus fünf Spielen hat das Team vier Siege geholt. Auch Hviding IF war bisher vier mal siegreich und liegt punktgleich auf dem dritten Platz.

Die Tore gegen Ødis erzielten: Karen Iwersen (7), Iben Runge (5), Louise Eskildsen (3), Christine Johanning (2), Pernille Nielsen (1), Jana Sönnichsen (1), Lene Reggelsen Lauridsen (1) und Anne Buch (1).

Mehr lesen