UEFA EURO 2020

Entspannung nach erlösendem Sieg

Entspannung nach erlösendem Sieg

Entspannung nach erlösendem Sieg

hdj
Kopenhagen/Apenrade
Zuletzt aktualisiert um:
Joakim Mæhle machte auch gegen Russland viel Druck über die Flügel und krönte seine Leistung mit dem Treffer zum 4:1. Foto: Mads Claus Rasmussen/Ritzau Scanpix

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Bei der dänischen Fußball-Nationalmannschaft stand am Dienstag ausschließlich Ruhe auf dem Programm – die Nacht war kurz nach dem 4:1 gegen Russland.

Ein freiwilliges Training am Nachmittag und ein Pressetreffen am frühen Abend – mehr gab es für die dänische Fußball-Nationalmannschaft am Tag nach dem Einzug ins Achtelfinale nicht zu tun.

Das 4:1 gegen Russland sollte genossen und verdaut werden. Die Vorbereitungen auf das Achtelfinale gegen Wales beginnen am Mittwoch.

„Ich habe das Erlebte noch nicht ganz verarbeitet. Es wird noch eine Weile dauern, bis mir bewusst wird, was gestern (Montag, Red.) im ‚Parken‘ geschehen ist, denn es war ein fantastischer Abend, den ich ganz sicher nie vergessen werde“, sagte Innenverteidiger Simon Kjær gegenüber den Pressevertretern. „Ich glaube, so geht es vielen. Wir haben uns diese Erlösung verdient, nach all dem, was wir durchgemacht haben“, so Dänemarks Kapitän, der auf Christian Eriksens Kollaps im ersten Match gegen Finnland anspielt.

Auch der auf dem Spielfeld so unermüdliche Joakim Mæhle freute sich über den freien Tag.

„Wir hatten es gestern überhaupt nicht eilig, das Stadion zu verlassen. In der Umkleidekabine wurde gefeiert und der Abend im Hotel war richtig gut; wir saßen zusammen und haben versucht, zu begreifen, was gerade passiert ist. Wie spät es war, weiß ich nicht, aber es war auf jeden Fall hell, als ich ins Bett gegangen bin“, sagte Joakim Mæhle.

Am Mittwoch wird dann wieder mit der kompletten Mannschaft trainiert, wenn die Vorbereitungen auf das Achtelfinale gegen Wales beginnen.

Die Partie wird am Sonnabend ab 18 Uhr in Amsterdam ausgetragen.

Mehr lesen