Tennis

Endstation Viertelfinale

Endstation Viertelfinale

Endstation Viertelfinale

Ritzau/tf
Cincinnati
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Scanpix

Tennisspielerin Caroline Wozniacki hat im Viertelfinale des WTA-Turniers in Cincinnati gegen Karolína Plísková mit 2:6 und 4:6 die Segel streichen müssen.

Im Duell im Viertelfinale des WTA-Turniers gegen die Nummer eins der Tennis-Welt Karolína Plísková hat Caroline Wozniacki klar den Kürzeren gezogen. Beim 2:6 und 4:6 blieb die 27-Jährige ohne jede reelle Chance auf den Sieg. Die Tschechin drängte Wozniacki von Beginn an in die Defensive und drückte dem Spiel komplett den Stempel auf. Entsprechend eindeutig ging der erste Satz mit 6:2 an Karolína Plísková.

Auch im zweiten Satz veränderte sich das Spielgeschehen nur unwesentlich, war doch der Aufschlag der Nummer eins der Welt zu spielbestimmend. Damit ging nicht nur der zweite Satz sondern auch das Spiel nach einer knappen Stunde für Caroline Wozniacki verloren.

Damit bleibt der 27-Jährigen noch bis zum 28. August bevor die US Open beginnen, um ihre eigentlich gute Form weiter zu konservieren und verbessern. Im vergangenen Jahr spielte sich Caroline Wozniacki bei den US Open bis ins Halbfinale.

Mehr lesen