HANDBALL

EM-Losglück für Dänemark

EM-Losglück für Dänemark

EM-Losglück für Dänemark

Ritzau/hdj
Wien/Apenrade
Zuletzt aktualisiert um:
Die dänische Mannschaft will das Vorrundenaus bei der jüngsten Europameisterschaft vergessen machen. Foto: Ernst Van Norde/Ritzau Scanpix

Am Donnerstag sind die Gruppen für die Handball-Europameisterschaft 2022 ausgelost worden. Den ganz dicken Brocken ist Dänemark aus dem Weg gegangen.

Die dänische Handball-Nationalmannschaft kann aufatmen: Obwohl das Team wegen des 13. Platzes bei der jüngsten Europameisterschaft nicht im Lostopf mit den ganz großen Nationen wie Spanien, Norwegen oder Deutschland war, stehen die Chancen auf ein Weiterkommen im nächsten Jahr gut.

In der Gruppenphase trifft das Team von Nikolaj Jacobsen auf Slowenien, Nordmazedonien und Montenegro.

Das dänische Team tritt als amtierender Weltmeister an, hat sich in der Vergangenheit bei Europameisterschaften aber schon mehrmals schwergetan; 2018 belegte Dänemark unter Nikolaj Jacobsen den vierten Platz. Der letzte dänische EM-Titel datiert aus dem Jahr 2012.

Die Europameisterschaft 2022 wird in Ungarn und der Slowakei ausgetragen. Das Eröffnungsspiel soll am 13. Januar stattfinden, das Finale am 30. Januar.

Mehr lesen

Kulturkommentar

Claudia Knauer
„Berührungen“