Handball

Einspruch wurde abgelehnt

Einspruch wurde abgelehnt

Einspruch wurde abgelehnt

Timo Fleth
Timo Fleth Volontär
Wien
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Scanpix

Die Strafe für das Scharmützel von Handballer Mikkel Hansen in der Halbfinalpause der Europameisterschaft gegen Schweden im vergangenen Januar in Kroatien, wo Hansen einen Ordner geschubst haben soll, hat weiterhin bestand.

Hansen und der dänische Handballverband wurden für die mutmaßliche Verfehlung mit einer Strafe von knapp 30.000 Kronen belegt. Die EHF hat den dänischen Einspruch gegen das Urteil nun aber erneut mit der Begründung abgelehnt, dass die Sachlage sich nicht verändert hat. Rechtskräftig ist es allerdings noch nicht, da der dänische Verband noch eine weitere Einspruchmöglichkeit hat. Die Beschuldigung des körperlichen Kontaktes bestreitet der dänische Verband jedoch vehement.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Mutiges Museum“