FUSSBALL

Mit diesem Kader will Hjulmand das WM-Ticket lösen

Mit diesem Kader will Hjulmand das WM-Ticket lösen

Mit diesem Kader will Hjulmand das WM-Ticket lösen

Kopenhagen/Apenrade
Zuletzt aktualisiert um:
Kasper Hjulmand hat am Montag seinen 23-köpfigen Kader für die Spiele gegen Moldawien und Österreich bekannt gegeben. Foto: Henning Dau-Jensen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Mit zwei Siegen gegen Moldawien und Österreich will sich Dänemark vorzeitig für die WM 2022 in Katar qualifizieren. 23 Spieler sind für die Spiele nominiert worden.

Der dänische Fußball-Nationaltrainer Kasper Hjulmand hat am Montag seinen Kader für die kommenden WM-Qualifikationsspiele gegen Moldawien und Schottland bekannt gegeben.

Unter den 23 Spielern ist erneut Mohamed Daramy von Ajax Amsterdam zu finden. Auch Rasmus Nissen von RB Salzburg ist dabei.

„Ich habe dieses Mal 23 statt 26 Spieler nominiert, weil wir letztes Mal drei Spiele machen mussten. Dieses Mal sind es nur zwei, daher benötigen wir auch weniger Spieler“, sagte Kasper Hjulmand im Rahmen der Nominierung. „Sie sind hungrig. Ich kann nur sagen, dass wir uns unheimlich freuen. Hoffentlich schlagen wir Moldawien im ersten Spiel, dann können wir im Parken gegen Österreich alles klarmachen und uns qualifizieren.“

Die gegen Schottland verletzten Jannik Vestergaard und Kasper Dolberg stehen dem dänischen Team wieder zur Verfügung – der Einsatz des Stürmers ist allerdings fraglich.

„Es sieht aus, als würde er fit werden, aber er steht unter Vorbehalt im Kader“, sagte Kasper Hjulmand.

Nicht mehr dabei sind die jüngst nachnominierten Spieler Andreas Maxsø, Marcus Ingvartsen und Anders Christiansen. Für Rasmus Nissen musste Nicolai Boilesen weichen.

Den Platz als dritten Torhüter gab Jonas Lössl an Jesper Hansen ab.

Die dänische Nationalmannschaft tritt am 9. Oktober auswärts gegen Moldawien an. Am 12. Oktober kommt es zum Heimspiel gegen Österreich. Mit zwei Siegen hätte Dänemark das WM-Ticket sicher in der Tasche.

Mehr lesen