EISHOCKEY

Dänische Profis verlassen finnischen Topklub

Dänische Profis verlassen finnischen Topklub

Dänische Profis verlassen finnischen Topklub

Ritzau/hdj
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Peter Regin hat in der Vergangenheit für Herning Blue Fox und für diverse NHL-Teams gespielt. Foto: Henning Bagger/Ritzau Scanpix

Sowohl Peter Regin als auch Oliver Lauridsen kehren dem finnischen Verein Jokerit im Anschluss an die laufende Saison den Rücken.

Der dänische Eishockeyprofi Peter Regin sucht neue Wege. Der Kapitän der dänischen Nationalmannschaft verlässt zum Saisonende den finnischen Klub Jokerit. Der Spielbetrieb wurde wegen der Corona-Pandemie bereits eingestellt.

Auch sein dänischer Teamkollege Oliver Lauridsen wird den Verein verlassen, berichtet TV2 Sport und bezieht sich dabei auf die Webseite des finnischen Großklubs.

„Jetzt in diesem Moment bin ich natürlich traurig darüber, dass ich nicht mehr für Jokerit spielen werde, aber das Leben geht weiter“, heißt es von Peter Regin. „Ich wusste, dass dieser Moment irgendwann kommen wird.“

Der 34-Jährige stand in fünf Spielzeiten 295 Mal für Jokerit auf dem Eis.

Oliver Lauridsen machte in seinen drei Jahren 181 Spiele für den finnischen Verein.

Neben Regin und Lauridsen stehen mit Jesper Jensen Aabo und Nicklas Jensen noch zwei weitere Dänen bei Jokerit unter Vertrag.

Mehr lesen