Handball

Dänemark zeigt sich in WM-Frühform

Sven Sörensen Sportredaktion
Aarhus
Zuletzt aktualisiert um:
Nikolaj Markussen (10) holt die Fackel raus Foto: Henning Bagger/Ritzau Scanpix

Der 33:19-Testspielsieg gegen Ungarn wurde fast schon zur Nebensache. Denn vor dem Spiel teilte der Dansk Håndbold Forbund mit, dass sich Henrik Toft beim Training am Mittwoch, so schwer verletzt hat, dass er bis zu zwei Wochen ausfallen wird.

Es war eine leicht abgespeckte Truppe, die Handball-National-Trainer Nikolaj Jacobsen ins erste Testspiel gegen Ungarn schickte.

Der Abwehr- und Kreisspieler Henrik Toft holte sich die Verletzung beim Fußballspielen während des Trainings am Mittwoch. Niklas Landin und Hans Lindberg konnten auch nicht mitspielen, doch diese Verletzungen sind bei weitem nicht so schlimm wie die von Henrik Toft.

Mikkel Hansen hatte vom Trainer, die Erlaubnis bekommen nach Hause zu fahren, um seiner Freundin bei der Geburt ihres gemeinsamen Kindes beizustehen.

Die erste Halbzeit ging mit 19:10 an die dänische Nationalmannschaft. Dänemark spielte eine grandiose erste Hälfte und gab ihren kommenden WM-Gegnern schon einen Vorgeschmack darauf, was in ihr steckt. Leider war der heutige Testgegner Ungarn kein wirklicher Prüfstein.

Einer der Lichtblicke im dänischen Team war Bjerringbro-Silkeborgs Nikolaj Øris Nielsen, der zum ersten Mal in seiner Karriere an einer WM-Schlussrunde teilnehmen wird. Er wird den rechen Rückraum beanspruchen, nachdem Niclas Kirkeløkke aufgrund einer Verletzung von seiner WM-Nominierung abtreten musste.

Auf der anderen Rückraum-Position agierte Nikolaj Markussen mit großer Wurfstärke. In der Roller als Spielmacher scheint Rasmus Lauge einer der WM-Spieler werden zu können. Er machte sehenswerte Treffer und hatte ein sehr gutes Auge für das Spiel.

In der zweiten Halbzeit wechselte Trainer Nikolaj Jacobsen immer wieder neue Spieler ein und das spiegelte sich in der Spiel-Qualität wider und das Spiel war nicht mehr so flüssig wie in der ersten Hälfte. Dennoch war der Sieg nie gefährdet.


Am kommenden Sonntag treffen sich die beiden Teams wieder.

Dänemark - Ungarn (19:10) 33:19

Dänemark: Jannick Green - Nikolaj Markussen (6), Nikolaj Øris Nielsen (5), Rasmus Lauge (5), Casper Mortensen (4), Lasse Svan (2), Magnus Landin (2), Johan Hansen (2), , Martin Larsen (2), Anders Zachariassen (1), Rene Toft Hansen (1), Simon Hald (1), Morten Olsen (1), Mads Mensah Larsen (1).

Zuschauer in der Aarhus Arena: 4.239

Vor dem Spiel gedachten die Spieler in einer Schweigeminute die Opfer des Zugunglücks auf Storebælt-Brücke. Foto: Henning Bagger/Ritzau Scanpix
Mehr lesen