Handball

Dänemark mit lockerem Sieg gegen Polen

Dänemark mit lockerem Sieg gegen Polen

Dänemark mit lockerem Sieg gegen Polen

Nantes
Zuletzt aktualisiert um:
Die polnische Abwehr konnte Anne Mette Hansen nicht immer festhalten. Foto: Liselotte Sabroe/Ritzau Scanpix

Nach dem knappen und intensiven Sieg gegen Schweden gewannen die dänischen Handballerinnen auch ihr zweites Gruppenspiel gegen Polen bei der Europameister in Frankreich. Damit buchte Dänemark vorzeitig das Ticket für die Zwischenrunde.

Der 28:21-Sieg am Sonntagnachmittag war gegen eine uninspiriert spielende polnische Mannschaft nie gefährdet.
Auch wenn Dänemark mit nur einer 11:9-Führung in die Halbzeitpause ging, so hatte man nie den Eindruck, dass Dänemark dieses Spiel aus der Hand geben würden.

„Es gab für mich keine Periode, in der ich nicht an dem Sieg glaubte. Wir konnten viele neue Spielerinnen einsetzen und auch Stine Jørgensen schonen. Jetzt freuen wir uns über eine längere Pause“, so Trainer Klavs Bruun Jørgensen.

Auch wenn National-Trainer Klavs Bruun Jørgensen seine Anführerin Stine Jørgensen in diesem Spiel schonte, bestand nie ein Zweifel, wer hier gewinnen würde.

Nach der zweiten Halbzeit war eines deutlich zu sehen, dem Polen-Team fehlte die nötige Breite im Kader. Ganz im Gegenteil zu Dänemark. Der National-Trainer gab Lotte Grigel, Sarah Iversen, Nadia Offendal und Mathilde Hylleberg Spielzeit.

Einziges Manko im Spiel der Dänen waren die vielen 2-Minuten-Strafen. Gegen Polen gab es 6x2 Zeitstrafen. Somit müssen sich die dänischen Handballerinnen im weiteren Verlauf des Turniers auf die Schiedsrichter-Linie besser einstellen.

Die fünfmalige Torschützin Kristina Jørgensen fand auch lobende Worten nach dem eindrucksvollen Sieg. „Wir stehen alle zusammen, sowohl in der Defensive als auch im Angriff. Es war ein guter Fight von uns vor einer tollen Kulisse.“

Damit führt Dänemark in der Gruppe A und hat sich schon vor dem letzten Gruppenspiel gegen Serbien für die Zwischenrunde qualifiziert. Am 4. Dezember um 21 Uhr findet das Spiel gegen Serbien statt.


Für Dänemark waren die Torschützen: Kristina Jørgensen (5), Trine Jensen Østergaard (5), Stine Bodholt Nielsen (4), Fie Woller (4), Anne Mette Hansen (3), Sarah Iversen (2), Anne Cecilie Dornonville de la Cour (2), Kathrtine Heindahl (1), Mette Tranborg (1), Mathilde Hylleberg (1).

Mehr lesen