Handball

Dänemark Favorit bei der Weltmeisterschaft

Dänemark Favorit bei der Weltmeisterschaft

Dänemark Favorit bei der Weltmeisterschaft

Brøndby
Zuletzt aktualisiert um:
Mikkel Hansen in ganz entspannter und lässiger Pose Foto: Henning Bagger/Ritzau Scanpix

Wenn es nach den Buchmachern geht, dann gewinnt Dänemark das WM-Finale gegen Frankreich. Weder Trainer noch Spieler machen sich darüber aber ernste Gedanken und Sorgen.

„Wir haben eine Mannschaft, die in sich ruht. Wir sind gut aufgestellt mit Spielern, die in Top-Vereinen in Europa spielen und damit auch häufiger in Pokal-Endspielen mit ihrem Team stehen. Für diese Spieler ändert sich durch diese WM nicht viel“, so Trainer Nikolaj Jacobsen.


Einer, der sich mit Druck gut auskennt, ist Niklas Landin. Er spielt in der Bundesliga für Kiel.
„Wir, die immer unter den Besten in der Bundesliga stehen, sind es gewohnt, immer wieder Leistung zu zeigen. Verliert man ein Spiel gegen ein schlechteres Team, kann die Meisterschaft schon weg sein.“


Flensburg-Handewitt-Spieler Rasmus Lauge warnt davor, wie man mit der Rolle als einer der Favoriten umzugehen hat.
„Damit hatten wir einige Probleme, als wir gegen Tschechien verloren. Man muss als Team auf dem mentalen Level arbeiten und sich auf die Favoriten-Rolle vorbereiten. Wir haben uns mit einem Sportpsychologen getroffen, und jeder nimmt das mit, was er für sich verwenden kann.“

Mehr lesen