Badminton

Axelsen fliegt in Runde zwei raus

ritzau/swa
Seoul
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Ritzau Scanpix

Enttäuschende Niederlage für den dänischen Ex-Weltmeister.

Zweimal innerhalb von zwei Wochen war in der zweiten Turnierrunde Schluss: Der dänische Badmintonspieler Viktor Axelsen musste am Donnerstag erneut ein Turnier früher verlassen als erhofft. Gegen die Nummer 63 der Weltrangliste, den Chinesen Zhao Junpeng, verlor er bei den Korea Open deutlich mit 25:27 und 9:21.

Mathias Christiansen und Christinna Pedersen zogen als Mix-Doppel in die Runde zwei ein, sie besiegten ihre Gegner aus Malaysia mit 21:13 und 22:20. Line Kjærsfeldt verlor gegen die Südkoreanerin Sung Ji Hyun mit 14:21 und 8:21.

Mehr lesen