Handball

Weiterer Aderlass bei TM Tønder

Timo Fleth
Timo Fleth Volontär
Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Karin Riggelsen

Die Handballer von TM Tønder müssen zur kommenden Saison den Abgang von Spielmacher Kristian Stoklund verkraften.

Die Handballer von TM Tønder stehen vor einer Runderneuerung zur kommenden Saison. Nachdem Rune Hoyer Schrøder bereits den Verein verlässt und Oliver Nøddesbo Eggert bei SønderjyskE gehandelt wird, steht nun auch der Abgang von Spielmacher Kristian Stoklund fest. Der 23-Jährige wechselt wie Schrøder zu Fredericia HK in die 1. Division.

Stoklund kam mitten in der Saison 14/15 von KIF Kolding und hat seit dem eine zentrale Rolle im Spiel von TMT eingenommen. Als bester TMT-Torjäger der abgelaufenen Saison Sicht der 23-Jährige nun eine neue Herausforderung. Ein Umstand, den Trainer Torben Sørensen nachvollziehen kann.

"Kristian hat eine fantastische Entwicklung bei uns hingelegt. Durch seine professionelle Herangehensweise an die Aufgaben ist er schnell zu einem zentralen Spieler in unserer Mannschaft geworden. Durch die verkörperten Werte hat er sowohl auf dem Feld als auch außerhalb für die gute Kultur im Verein gesorgt. Kristian wird gemeinsam mit seinen Mannschaftskollegen alles daran setzen die Saisonziele zu erreichen. Danach wünschen wir ihm natürlich alles gute auf seinem weiteren Weg", so Sørensen.

Für Kristian Stoklund, der auch in der laufenden Saison mit 56 Treffern zu den erfolgreichsten Tonderanern gehört, eine schwere Entscheidung.

"Nach mehr als drei sehr ereignisreichen Jahren bei TM Tønder wurde es schlussendlich Zeit für neue Herausforderungen. Sowohl auf als auch außerhalb des Feldes ist der Verein in einer reißenden Entwicklung gewesen und ich blicke mit Stolz darauf zurück. Es wird wehmütig nach der Saison bei TMT aufzuhören, aber es ist Zeit etwas neues in Angriff zu nehmen. Die Unterstützung in Tondern und Umgebung ist einfach großartig und auch wenn es noch ein wenig dauert möchte ich mich bei den Fans für die Unterstützung bedanken", so Stoklund abschließend.

Mehr lesen