HANDBALL

TM Tønder sucht den Anschluss an die Spitze

TM Tønder sucht den Anschluss an die Spitze

TM Tønder sucht den Anschluss an die Spitze

Otterup
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Karin Riggelsen (Archiv)

Am Sonntagabend müssen die Handball-Erstdivisionäre von TM Tønder bei Otterup HK antreten. Mit dem dritten Sieg in Folge könnte das Team wieder Anschluss an die Top 3 finden.

In Otterup kennt sich Trainer Torben Sørensen bestens aus. Bevor er zu TM Tønder kam, arbeitete er für den Klub in Südfünen.

Der jetzige Coach Daniel Ludo Nielsen war damals sein Co-Trainer, und es sind auch noch einige Spieler aus seiner Zeit dort aktiv: „Es ist sicher ein Vorteil für uns, dass ich weiß, was uns dort erwartet. Aber einfach wird es sicher nicht. Otterup HK hatte einen glänzenden Start in die Saison. Das ist so eine Mannschaft, die besonders als Underdog gegen Topmannschaften glänzt. Wenn man die nicht ernst nimmt, wird es gefährlich“, mahnt Torben Sørensen.

Nach den Siegen gegen HØJ Elite und HC Odense geht TM Tønder mit viel Selbstbewusstsein in die Partie.

Die 14-tägige Spielpause hat der guten Stimmung keinen Abbruch getan. „Das war eigentlich gut für uns. In der Zeit konnten wir uns ganz auf uns selbst konzentrieren. Jetzt freuen wir uns aber auch, dass es wieder losgeht“, berichtet der Trainer.

Wie schon in der vergangenen Partie muss er auf seinen Spielmacher Andreas Damgaard sowie auf Abwehrchef Jeppe Jonasson verzichten.

Außerdem fehlt der langzeitverletzte Torhüter Niklas Simonsen. Der Anwurf erfolgt um 19.30 Uhr.

Mehr lesen