Handball

SønderjyskE-Handballerinnen mit gutem Jahresabschluss

Timo Fleth
Timo Fleth Volontär
Frederikshavn
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Karin Riggelsen

Die SønderjyskE-Handballerinnen haben in der abschließenden Partie vor Weihnachten einen sicheren 33:27-Sieg eingefahren. Dabei wurde der Grundstein für den Erfolg bereits in einer temporeichen ersten Halbzeit gelegt.

Die SønderjyskE-Handballerinnen haben ihren Ausrutscher gut verkraftet und Überwintern an der Tabellenspitze der 1. Division. Beim Gastspiel bei Vendsyssel konnten die Hellblauen einen 33:27-Sieg mit auf die Heimreise nehmen. Insbesondere in der ersten Halbzeit lief die Angriffsmaschinerie auf Hochtouren und legte den Grundstein für den späteren Erfolg.

"Ohne Frage hat unser Angriff heute das Spiel gewonnen. Wir waren in der Abwehr zu fehlerbehaftet und werden dort ganz sicher wieder unseren Fokus drauf haben müssen. Aber ein Sieg ist ein Sieg, letztendlich egal wie er zustande gekommen ist. Wir sind erleichtert gewesen und froh", so SønderjyskE-Trainerin Olivera Kecman.

Die lange Anreise steckte den Hellblauen zu Beginn nicht in den Beinen und so legten die Gäste los wie die Feuerwehr. Schnell stand eine 7:2-Führung zu Buche, doch in der Folge verkürzten die Gastgeberinnen. Doch der Ausgleich sollte nicht fallen.

Die Gäste schalteten wieder einen Gang höher und konnten über Gegenstöße die 19:13-Führung zur Pause sichern.

Den besseren Start nach der Pause hatte die Heimmannschaft. Doch im Stile einer Spitzenmannschaft wehrten die Gäste die brenzligen Situationen ab und Liesen sich auch durch etliche Zeitstrafen nicht mehr aus der Ruhe bringen. Am Ende stand der verdiente 33:27-Sieg und die Gewissheit an der Tabellenspitze zu Überwintern.

"Wir müssen immer noch weiter lernen, haben aber über hohe Disziplin das sehr gut gelöst. Zudem haben wir Caroline Amalie Rasmussen immer wieder gut in Szene gesetzt und auch Leonora Demaj und Emily Baunsgaard waren stark. Jetzt freuen wir uns aber darauf uns einige Tage nicht zu sehen und etwas Abstand zu gewinnen. Nach Weihnachten geht der Kampf um den Aufstieg weiter", so Kecman mit einem Augenzwinkern.

Vendsyssel – SønderjyskE (13:19) 27:33

Vendsyssel: Mette Larsen, Ditte Marie Fuglsang – Ida Andersen (1), Cecilie Kirkeby Brandt, Cathrine Sylvestersen (1), Nicoline Brogaard Christensen, Nadja Lærke Jensen (8), Julie Bødker Nielsen, Anna Lillesø, Cecilie Termandsen, Natasja Ørgaard (1), Sofie Vilgaard Pedersen, Sara Andersen (6), Ilda Kepic (5).

SønderjyskE: Claudia Rompen, Hafdis Renötudottir – Celina Hehnel Hansen (1), Ricka Falk Gindrup (1), Emma Kiellberg (4), Sara Mitova, Pernille Johannsen (3), Helena Løjborg (3), Rikke Hoffbeck (2), Nina Bech (2), Leonora Demaj (6), Emily baunsgaard (4), Caroline Amalie Rasmussen (7).

Zeitstrafen: 1:6. Siebenmeter: 6:1.

Schiedsrichter: Rasmus Nedergaard Pedersen/Jeppe Theis Vestergaard.

Zuschauer: 125.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Verschenkte Steuergelder “