handball

Mogensen: „Heute mussten wir hart arbeiten“

Mogensen: „Heute mussten wir hart arbeiten“

Mogensen: „Heute mussten wir hart arbeiten“

hdj
Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Thomas Mogensen freute sich über den Arbeitssieg. Foto: Friedrich Hartung

Nach einer Dreiviertelstunde musste Thomas Mogensen nach einem groben Foul verletzt das Spielfeld verlassen – vorher erzielte er sieben Treffer beim 33:29-Sieg gegen TMS Ringsted.

Mit ganz kleinen Schritten schlich Thomas Mogensen nach der Partie gegen TMS Ringsted in die Umkleidekabine. Jubelsprünge wären nach seiner Leistung angebracht gewesen, doch daran ist erstmal nicht zu denken.

„Puh, das tat ganz schön weh. Ich steige hoch, und mein Gegenspieler geht mir direkt in die Beine, sodass ich auf den Rücken knalle“, sagte Thomas Mogensen zum „Nordschleswiger“. „Aber das wird in ein paar Tagen hoffentlich wieder in Ordnung sein.“

Dass SønderjyskE sich gegen Ringsted so schwer tat, lag zum einen an deren unorthodoxer Spielweise und zum anderen an der eigenen Defensive, meint der Spielmacher.

„Das ist einfach Ringsteds Spielweise. Da muss man sich auf alles Mögliche einstellen – sowohl im Angriff als auch in der Abwehr. Es war ein sehr zerfahrenes Spiel. Unsere Abwehr und unser Torhüter treffen heute überhaupt nicht das Niveau der jüngsten drei, vier Spiele. Heute fehlte uns in dem Bereich Qualität und so wurde es knapper, als es hätte sein müssen. Wir wissen, dass wir auf dem Papier eine bessere Mannschaft sind als Ringsted, aber mit ihrem merkwürdigen Spielstil können sie jede Mannschaft ärgern“, sagte Thomas Mogensen.

Es war keineswegs der überzeugende, hohe Sieg gegen ein Kellerkind der Tabelle. Im Gegenteil. Doch auch das hat laut Mogensen sein Gutes.

„Wir sind einfach froh, dass wir gewonnen haben. Wir hatten jetzt 14 Tage Pause und haben zehn weitere vor uns. Bei nur einem Spiel im Monat ist es schwierig, den Rhythmus zu halten. Ich bin froh, dass wir mal ein Spiel gewonnen haben, ohne gut zu spielen. Natürlich ist es am Tollsten, wenn es einfach alles läuft und in den jüngsten Spielen haben wir ganz viel richtig gemacht. Da ist uns fast alles gelungen, aber heute mussten wir uns den Sieg hart erarbeiten.“

Mehr lesen