Handball

Kjeldgaard hängt die Schuhe an den Nagel

Kjeldgaard hängt die Schuhe an den Nagel

Kjeldgaard hängt die Schuhe an den Nagel

Timo Fleth
Timo Fleth Volontär
Aalborg
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Karin Riggelsen

Die Zeit als Handballer ist für den scheidenden SønderjyskE-Spieler Claus Kjeldgaard endgültig zu Ende. Eine neue Herausforderung in der Geschäftsleitung bei Aalborg Håndbold wartet auf den 32-Jährigen.

Die Trennung von den SønderjyskE-Handballern zum Saisonende hat für Handballer Claus Kjeldgaard auch das Ende eines langen Lebensabschnitts bedeutet. Die 32-jährige Kämpfernatur hängt fortan die Handballschuhe an den Nagel und übernimmt eine Aufgabe in der Geschäftsleitung beim Ligakonkurrenten Aalborg Håndbold.

Nach den Stationen Aalborg Håndbold, Mors-Thy Håndbold, IFK Kristianstad und in den vergangenen fünf Spielzeiten bei SønderjyskE war es an der Zeit für eine neue Herausforderung für den Spielmacher.

„Nach einer langen Handballkarriere ist die Zeit reif gewesen, die berufliche Laufbahn zu beginnen. Dabei hat sich Aalborg Håndbold als der perfekte Partner erwiesen“, so Claus Kjeldgaard glücklich über die Entscheidung.

Vollkommenes Neuland betritt der 32-Jährige nicht, da er bereits während seiner Zeit bei SønderjyskE nebenher für die in Nordschleswig ansässige Firma LINAK tätig war.

Mehr lesen