Handball

Demaj überzeugt auch international

Timo Fleth
Timo Fleth Volontär
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Karin Riggelsen

Die SønderjyskE-Handballerinen haben die mit 48 Toren derzeit erfolgreichste Torschützin der Qualifikation zur Europameisterschaft in ihren Reihen. Auch gegen AGF dürften die Qualitäten von Leonora Demaj wieder gefragt sein.

Wer bei den SønderjyskE-Handballerinnen in der Nationalmannschaftswoche Ausschau nach Leonora Demaj gehalten hat, musste lange schauen. Die zuletzt in schwierigen Situationen so nervenstarke Rückraumspielerin war mit der Nationalmannschaft des Kosovo in der Qualifikation zur Europameisterschaft unterwegs. In der Gruppe mit den Topteams aus den Niederlanden und Ungarn, gab es die größte Möglichkeit auf Punkte für den Kosovo in den Spielen gegen Weißrussland. Doch daraus wurde für Demaj und ihre Mannschaftskolleginnen nichts. Am Ende stand im ersten Spiel eine 22:31-Niederlage und im Zweiten eine noch deutlichere 18:41-Pleite zu Buche. Die Qualifikation für den Kosovo dürften ebenso wie die Punkteanzahl gen null tendieren.

Allerdings hat die SønderjyskE-Handballerin ordentlich auf sich aufmerksam gemacht und führt die Torschützenliste der Qualifikation zur Europameisterschaft mit 48 Treffern an.

Vorerst steht aber der Kampf um den Aufstieg in die Liga mit den Hellblauen auf dem Programm. Einen weiteren Schritt in die richtige Richtung können die SønderjyskE-Handballerinnen bereits am kommenden Sonnabend ab 15.30 Uhr machen, wenn AGF zu Gast in der Arena in Apenrade sein wird. Mit einem Sieg wäre den Hellblauen der Qualifikationsplatz drei in dann noch zwei ausstehenden Spielen nicht mehr zu nehmen. Der Angriff auf einen direkten Aufstiegsplatz hängt von Skanderborg ab, die drei Punkte Vorsprung aufweisen.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Verschenkte Steuergelder “