ZUSCHAUER

Volle Stadion-Tribünen ab dem 1. August

Volle Stadion-Tribünen ab dem 1. August

Volle Stadion-Tribünen ab dem 1. August

hdj
Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Die SønderjyskE-Kicker werden ab dem 3. Spieltag wieder vor vollen Rängen spielen können. Foto: Gaston Szerman/Gonzales Photo/Ritzau Scanpix

Wenn die Abstandsregeln aufgehoben werden, kann in der Superliga wieder vor gefüllten Rängen gespielt werden. Auch bei den Hallensportarten wird es Lockerungen geben.

Ab dem 1. August kann in Dänemark wieder vor vollen Rängen Fußball gespielt werden. Dies teilt das Kulturministerium am Donnerstag mit.

In der Nacht zu Donnerstag hat die dänische Regierung weitere Öffnungsschritte beschlossen – unter anderem heißt es dort, dass Abstandsregeln und die Einteilung in getrennte Zuschauerabschnitte bei Freiluftveranstaltungen mit sitzendem Publikum angeschafft werden sollen. Dazu zählt auch der Profifußball.

„Wir freuen uns sehr, dass wir ab dem 1. August wieder mit voller Kapazität spielen können“, sagt der Direktor der Divisionsvereinigung, Claus Thomsen.

Die Absprache gilt jedoch nur für Sitzplätze – nicht alle Tribünen werden komplett gefüllt sein. Auch auf Gästefans wird vorerst noch verzichtet.

„Das müssen wir noch entscheiden. Wann dies geschieht, kann ich noch nicht sagen. Wir müssen da erst die Entwicklung abwarten, aber unser Wunsch ist es, dass auch Gästefans wieder ins Stadion kommen“, so Thomsen.

Öffnungen auch im Hallensport

Hallensportarten wie Handball und Eishockey wurden in den neuen Regeln ebenfalls berücksichtigt. Es ist vorgesehen, dass ab dem 1. August 1.000 Zuschauer pro Sektion in die Hallen gelassen werden; ab dem 1. September kann auch dort vor voller Kulisse gespielt werden.

Der erste Spieltag der Fußball-Superliga beginnt in diesem Jahr am 16. Juli; zu dem Zeitpunkt gelten noch die alten Regeln.

Mehr lesen