Fussball

Der Mann für die späten Tore

Der Mann für die späten Tore

Der Mann für die späten Tore

Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Haji Wright kam vor dieser Saison aus den Niederlanden zu SønderjyskE. Foto: Frank Cilius/Ritzau Scanpix

Der US-Amerikaner Haji Wright hat gegen AaB seine Saisontore zwei und drei hingelegt.

Gegen den FC Midtjylland machte er in der 90. Minute den Sack zu, gegen AaB war es in der 87. Minute sowie in der siebten Minute der Nachspielzeit. Haji Wright entwickelt sich bei SønderjyskE zum Mann für die späten Tore.

„Ja, das sieht so aus, dass ich der Mann für die späten Tore bin, aber wie jeder andere Fußballer auch würde ich gerne mehr als ein Einwechselspieler sein und von Anfang an spielen“, sagt Haji Wright zum „Nordschleswiger“.

Der ehemalige Schalke-Stürmer freute sich über den hart erkämpften Sieg.

„Das war ein schwieriges Spiel für uns. Das war das dritte innerhalb von einer Woche, und es war deutlich zu sehen, dass wir uns nicht optimal ausruhen konnten, und deswegen freut mich der Sieg umso mehr“, so der neue SønderjyskE-Tprjäger: „Wir haben eine clevere erste Halbzeit hingelegt und in der zweiten auf unsere Möglichkeiten gewartet. Der Sieg gibt uns Selbstvertrauen. Jeder Punkt zählt.“

Haji Wright trifft zum 2:1 gegen AaB. Foto: Frank Cilius/Ritzau Scanpix
Mehr lesen

Leserbrief

Jan Køpke Christensen
„Fast forbindelse mellem Fyn og Als bør opprioriteres“