Fussball

Initiative zeigen als Erfolgsformel

Initiative zeigen als Erfolgsformel

Initiative zeigen als Erfolgsformel

Timo Fleth
Timo Fleth Volontär
Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Rückkehrer Johan Absalonsen ist nach seiner Blessur aus dem OB-Spiel wieder einsatzfähig. Foto: Henning Bagger/Ritzau Scanpix

SønderjyskE-Trainer Claus Nørgaard geht zuversichtlich in das Duell der hellblauen Kicker gegen die physische Übermacht aus Horsens.

Mit einer Niederlage und einem Unentschieden haben die Fußballer von SønderjyskE die Superliga-Saison eingeläutet. In der dritten Partie der neuen Saison wartet nun Freitag ab 19 Uhr Horsens auf heimischem Geläuf in Hadersleben, und geht es nach SønderjyskE-Trainer Claus Nørgaard wird die Dreier-Serie mit einem Sieg rund gemacht.

„Da hätte ich nichts gegen. Es würde mich überraschen, wenn Horsens etwas Überraschendes vom Spielstil her mitbringen würde. Deshalb gilt es für uns, dafür zu sorgen, dass wir nach unseren Bedingungen spielen. Wir wollen den Ball laufen lassen, gute Konter fahren und möglichst viel Zeit mit Ball in der Hälfte von Horsens zubringen“, so Nørgaard, der aus dem OB-Spiel seine Lehren gezogen hat.

„Grundsätzlich hat die Superliga an den ersten beiden Spieltagen gezeigt, wie eng es zugeht. Gegen OB waren wir gut, als wir ruhig am Ball geblieben sind und mutig dabei waren. Gelingt uns ein durchweg konzentrierter Auftritt gegen Horsens, bei dem wir gewillt sind, die Initiative zu ergreifen, wird das am Ende sicher auch mit drei Punkten belohnt“, so der SønderjyskE-Trainer zuversichtlich.

Dass gegen Horsens die Standardstärke ausgesprochen gefragt sein wird, ist auch bei den Hellblauen kein Geheimnis gewesen. Entsprechend intensiv wurden die Absprachen im Abschlusstraining nochmals aufgearbeitet.

„Wir wollen Standards nicht nur gut verteidigen, sondern auch selber gut dabei sein. So gehört das auch ins normale Training. Gegen Horsens aber macht es Sinn, sich etwas ausführlicher damit zu beschäftigen“, so Nørgaard mit einem Schmunzeln.

Die bisherige Punkteausbeute hingegen, mit einem Zähler aus zwei Spielen, gefällt Claus Nørgaard noch nicht.

„Nach den gezeigten Leistungen hätte es auch gerne mehr sein dürfen. Aber Fußball ist ein zynisches Spiel, bei dem es am Ende darum geht, möglichst viele Punkte zusammenzuklauben. Gegen Horsens haben wir wieder die Möglichkeit“, so Nørgaard, der nicht genauer definieren möchte, wann der Saisonstart gelungen oder misslungen wäre.

Gegen Horsens kann der SønderjyskE-Trainer aber fast aus dem Vollen schöpfen. Johan Absalonsen hat seine Blessur aus dem OB-Spiel überwunden, und lediglich Simon Poulsen kommt für einen Einsatz nach seiner im Spiel der Reservisten erlittenen Verletzung am Oberschenkel nicht infrage.

Mehr lesen