Wahl

Wer vertritt den Verbraucher bei Sønderborg Forsyning?

Wer vertritt den Verbraucher bei Sønderborg Forsyning?

Wer vertritt den Verbraucher bei Sønderborg Forsyning?

Glansager
Zuletzt aktualisiert um:
Recyclinghof Glansager Foto: Karin Riggelsen

Neun Kandidaten gehen als Repräsentanten der Nutzer für den Vorstand ins Rennen. Bis Montag, 3. Mai, kann digital abgestimmt werden.

Der Vorstand der Abfallorganisation Sønderborg Forsyning besteht aus zehn Mitgliedern: Fünf Repräsentanten des Sonderburger Stadtrats, drei Mitarbeiterrepräsentanten und zwei Verbraucherrepräsentanten. Die zwei Vertreter der Nutzer stehen bis 3. Mai zur Wahl.

Die Bürger können bis einschließlich Montag, 3. Mai, um 12 Uhr bei den Kandidaten Henrik Bielefeldt, Krestina Buus Jeppesen, Kim Oberg Jessen, Erling Lundsgaard, Erik Petz, Johanna-Maria Precht, Jan Radik, Morten Ringive oder Tove Villumsen ein Kreuz setzen.

Wichtige Entscheidungen auf dem Programm

„Der Vorstand muss in vielen wichtigen Dingen einen Entschluss treffen. In den kommenden Jahren muss über ganz zentrale Dinge abgestimmt werden. Deshalb freut es uns, dass so viele schon abgestimmt haben“, meint der Direktor bei Sønderborg Forsyning, Hans Erik Kristoffersen.

Zu den großen Entscheidungen des neuen Vorstands gehört das neue Klärwerk, ein neues Wasserwerk, die Zukunft der Recycling-Plätze und die Kanalisationsarbeiten in der Sonderburger Kommune.

Hier wird abgestimmt

Eine Stimme kann digital auf der Homepage www.sonfor.dk/valg abgegeben werden. Ist man Kanalisations- und Trinkwasserkunde bei Sønderborg Forsyning, dann hat der Haushalt zwei Stimmen. Erhält man sein Trinkwasser von einem privaten Werk, hat der Haushalt eine Stimme.

Mehr lesen