Tiere

Kekenis wird zum deutsch-dänischen Terrier-Treffpunkt

Kekenis wird zum deutsch-dänischen Terrier-Treffpunkt

Kekenis wird zum deutsch-dänischen Terrier-Treffpunkt

Sønderby
Zuletzt aktualisiert um:
Ein Parson Russell Terrier Foto: Ardea Picture Library/Ritzau Scanpix

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Am 16. September wird auf dem Sønderby Strandcamping-Platz auf Kekenis eine Hundezuchtshow stattfinden. Hundefreundinnen und -freunde sind als Zuschauer herzlich willkommen.

Der Parson Russell Terrier ist ein schneller und geschickter Hund – das verdankt er seinem Körperbau: Sein eher quadratisch gebauter Körper ist muskulös und besitzt harmonische Proportionen, so das Zooplus-Magazin.

Der vorwiegend weiße kurzhaarige Parson Russell Terrier ist eine hochläufige Hunderasse nach englischem Orginalstandard, der dem Menschen sehr verbunden ist. Er ist außerdem hervorragend als Jagdhund einsetzbar, der sich dank seines freundlichen Wesens aber auch in einer sportlich aktiven Familie wohlfühlt.

Richter aus England

Um diesen Rasse-Hund geht es am Sonnabend, 16. September, auf der Insel Kekenis auf dem Gelände des Sønderby Strandcamping. Dort werden Hundezüchterinnen und Hundezüchter aus Deutschland und Dänemark ab 11 Uhr ihre besten Exemplare präsentieren. Ein Urlaub auf Kekenis hat den Arrangeur auf die Idee mit einer Show auf der dänischen Insel gebracht.

Ein Richter aus England nimmt die professionelle Bewertung der schwanzwedelnden Vierbeiner vo, indem er Zuchtzulassungen und Formenwertvergaben für Zuchthunde vornimmt.. 

Club aus Hamburg

Bei der Veranstaltung auf der Grünfläche neben dem Gemeinschaftshaus wird den Zuschauerinnen und Zuschauern unter anderem auch eine Show mit Hunden aus Deutschland und Dänemark geboten. Arrangeur ist der Verein Parson Russell Terrier Club of Germany e.V. in Hamburg. 

Bisherige Hundezuchtshows dieser Rasse fanden in Norddeutschland statt.  

Mehr lesen