Schleswig-Holstein & Hamburg

Wohnungsbrand: 57 Bewohner müssen Haus verlassen

Wohnungsbrand: 57 Bewohner müssen Haus verlassen

Wohnungsbrand: 57 Bewohner müssen Haus verlassen

dpa
Rendsburg (dpa/lno) -
Zuletzt aktualisiert um:
Ein Feuerwehrmann hält eine Winkerkelle hoch. Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Wegen eines Wohnungsbrands hat die Feuerwehr in Rendsburg (Kreis Rendsburg-Eckernförde) am Freitagabend insgesamt 57 Menschen aus einem Mehrfamilienhaus geholt. Das Feuer war aus zunächst ungeklärter Ursache in einer Wohnung in dem neungeschossigen Gebäude ausgebrochen, wie die Feuerwehr am Samstag mitteilte. Alle 57 Bewohner mussten das Haus verlassen und wurden zwischenzeitlich in einem nahe gelegenen Alten- und Pflegeheim untergebracht. Verletzt wurde niemand.

Das Feuer sei schnell unter Kontrolle gewesen, hieß es. Dennoch brannte die betroffene Wohnung vollständig aus. Die Schadenshöhe blieb zunächst unklar. Die Kriminalpolizei beschlagnahmte die Brandwohnung und nahm die Ermittlungen auf.

Mehr lesen

Leitartikel

Siegfried Matlok
Siegfried Matlok Senior-Korrespondent
„Hände und Augen reiben“

Leserbrief

Svend Stidsen
„Overvejelser efter kommunalbestyrelsens konstituering“