Schleswig-Holstein & Hamburg

Protest vor Kraftwerk gegen Nutzung von Holz aus Namibia

Protest vor Kraftwerk gegen Nutzung von Holz aus Namibia

Protest vor Kraftwerk gegen Nutzung von Holz aus Namibia

dpa
Hamburg (dpa/lno) -
Zuletzt aktualisiert um:
Aktivisten der Umweltschutzorganisation Robin Wood demonstrieren vor dem Kraftwerk Tiefstack hinter einem Transparent mit der Aufschrift "Heizen mit Holz aus Namibia? Unfair und klimaschädlich!". Foto: Markus Scholz/dpa

Umweltschützer von Robin Wood haben am Sonntag vor dem Hamburger Heizkraftwerk Tiefstack gegen eine mögliche Nutzung von Holz aus Namibia protestiert. Sie hielten ein Transparent mit der Aufschrift «Heizen mit Holz aus Namibia? Unfair und klimaschädlich!» hoch. Die Umweltorganisation forderte den Hamburger Senat auf, die Energiewende voranzutreiben und einer Umrüstung des Kraftwerks auf Holzverbrennung eine Absage zu erteilen. Das hätte auch Signalwirkung für ähnliche Projekte in anderen Städten. Die Hamburger Umweltbehörde prüft zurzeit, im Kraftwerk Tiefstack statt Kohle Holz aus Namibia zu verheizen.

Mehr lesen