Schleswig-Holstein & Hamburg

Hamburgs Handballer vor 1000 Fans erfolgreich

Hamburgs Handballer vor 1000 Fans erfolgreich

Hamburgs Handballer vor 1000 Fans erfolgreich

dpa
Hamburg (dpa/lno) -
Zuletzt aktualisiert um:

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Die Zweitliga-Handballer des HSV Hamburg bleiben obenauf. Am Freitag gewann der Spitzenreiter vor 1000 Fans, die im Rahmen eines Modellprojekts in der Hamburger Arena zugelassen waren, gegen den ThSV Eisenach mit 31:29 (16:15). Kapitän Niklas Weller erzielte sieben Treffer für die Gastgeber, die auch vom 27:35 des Verfolgers VfL Gummersbach gegen den Zweiten TuS N-Lübbecke profitierten. Für die Thüringer war Peter Walz sechsmal erfolgreich.

«Das ist Gänsehaut, das muss man ganz ehrlich sagen», sagte HSVH-Geschäftsführer Sebastian Frecke bereits vor der Partie. Beide Mannschaften waren durch die mitttlerweile ungewohnte Atmosphäre zunächst etwas gehemmt. So gelang den Gastgebern, bei denen nach den Ausfällen von Dominik Axmann, Philipp Bauer und Jan Forstbauer der 40 Jahre alte Co-Trainer Blazenko Lackovic als Rückraum-Alternative dabei war, erst nach neun Minuten beim 4:3 die erste Führung.

Bis zum Schlusspfiff blieb die Partie umkämpft. Die Rote Karte gegen Dominik Vogt (50.) wurde weggesteckt, weil Keeper Jens Vortmann spät sein Können zeigte. Das 30:27 durch Finn Wullenweber (59.) war dann die Entscheidung.

Mehr lesen

SP-Beitrag

Schleswigsche Partei
„Berit Kynde für die SP in Apenrade“

Nachruf

Sozialdienst Tingleff
„Christine Marie Callesen in memoriam“