Investitionen

7,4 Millionen Euro für kommunale Sportstätten im Norden

7,4 Millionen Euro für kommunale Sportstätten im Norden

7,4 Millionen Euro für kommunale Sportstätten im Norden

dpa
Kiel (dpa/lno) -
Zuletzt aktualisiert um:
Kinder spielen auf einem Kunstrasenplatz Fußball. Foto: Marcus Brandt/dpa/Symbolbild

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Für Investitionen in kommunale Sportstätten stehen in Schleswig-Holstein im laufenden Jahr 7,4 Millionen Euro bereit. «Das Förderprogramm trägt dazu bei, den landesweiten Sanierungsstau ein Stück weit abzubauen», sagte Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack (CDU) am Dienstag. Der Bund-Länder-Investitionspakt unterstütze Städte und Gemeinden bei der Entwicklung einer zukunftsfähigen, nachhaltigen und modernen Sportinfrastruktur.

Zuvor hatte das Kabinett einer entsprechenden Verwaltungsvereinbarung zugestimmt. Der Bund trägt mit 3,7 Millionen Euro die Hälfte des Programmvolumens. Land und Gemeinden übernehmen den Rest. Die Kommunen müssen sich mit mindestens zehn Prozent an der Fördersumme beteiligen.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Ein Leck in unserer Gesellschaft“