Kommunal- und Regionswahl

Wen wählen? Der Kandidatentest zur Kommunalwahl zum Mitmachen

Wen wählen? Der Kandidatentest zur Kommunalwahl zum Mitmachen

Wen wählen? Der Kandidatentest zur Kommunalwahl

Der Nordschleswiger
Nordschleswig
Zuletzt aktualisiert um:
Kandidattest
Der Kandidatinnen- und Kandidatentest zur Kommunalwahl Foto: Der Nordschleswiger

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Nach einer Reihe von Klicks wissen: Welche Kandidatin stimmt mit meinen Überzeugungen am meisten überein? Welcher Lokalpolitiker verfolgt dieselben Ziele wie ich? Wem sind ähnliche Dinge wichtig? Unser großer Test gibt die Antworten.

Der Test ist komplett in dänischer Sprache. Hintergründe und Tipps zum Test gibt es weiter unten auf dieser Seite auch auf Deutsch.

Achtung: Es werden laufend die Antworten weiterer Kandidatinnen und Kandidaten hinzugefügt, deshalb lohnt es sich, den Test regelmäßig zu wiederholen.

Wie funktioniert der Kandidatentest?

Wir bitten dich um die Beantwortung von über 20 politischen Fragen, die wir bereits allen Kandidaten zur Verfügung gestellt haben. Indem wir deine Antworten mit den Antworten der Kandidaten vergleichen, können wir die Kandidaten ermitteln, die den eigenen politischen Ansichten am ähnlichsten sind. Nach dem Test kannst du die ausführlichen Erklärungen der Kandidaten zu jeder Frage sehen.

Wie wird die Zustimmung zu den Kandidaten berechnet?

Jede Frage, die du beantwortest, wird mit den Antworten der anderen Kandidaten abgeglichen. Bewerberinnen und Bewerber, die auf eine Frage genau dieselbe Antwort gegeben haben wie du, werden mit vier Punkten bewertet. Wenn du jedoch mit „stimme zu“ geantwortet hast und der Kandidat mit „stimme voll zu“, erhält der Kandidat nur drei Punkte. Je weiter die Antwort entfernt ist, desto weniger Punkte erhalten die Kandidatinnen und Kandidaten.

Die Punkte werden in eine Prozentskala umgerechnet, wobei man einem Kandidaten nur dann zu 100 Prozent zustimmen kann, wenn man auf alle Fragen genau gleich geantwortet hat und außerdem zwei der gleichen politischen Themen als die wichtigsten der Wahl ausgewählt hat.

Warum sind einige der Fragen so formuliert, dass die Verbesserung in einem Bereich auf Kosten anderer geht?

Um die Antworten so interessant wie möglich zu gestalten, sind einige der Fragen als Prioritätsdilemmata formuliert. Mit anderen Worten: Die Fragen sind so aufgebaut, dass die Politikerin oder der Politiker antworten muss, ob sie oder er einem Bereich Vorrang vor den anderen gibt. „Megafon“ und die kooperierenden Medien haben sich für diese Vorgehensweise entschieden, um eine klare Priorisierung der Antwort des Politikers zu gewährleisten, damit wir die bestmögliche Übereinstimmung zwischen Bürger und Kandidat herstellen können. Denn in der Politik geht es unter anderem – unabhängig von der Höhe der Kosten – darum, eine Sache der anderen vorzuziehen. Wir fragen also, was die Priorität des Politikers ist. Wie die Priorität finanziert werden soll, ist nicht Teil des Fragebogens, aber die Politiker selbst können dies bei jeder Frage näher erläutern.

 

Hintergründe zum Test 2021

Der Kandidatinnen- und Kandidatentest zur Kommunalwahl 2021 ist da.

Dass er noch besser und lokaler ist als seine Vorgänger, liegt daran, dass die Medienhäuser Jysk Fynske Medier, Sjællandske Medier, Det Nordjyske Mediehus und mehrere andere lokale und regionale Zeitungen, darunter „Der Nordschleswiger“, als Partner beteiligt sind.

Bei den jüngsten beiden Wahlen in Dänemark hat „TV 2 Regionerne“ zusammen mit „TV 2“ an der Erstellung des Kandidatentests mitgewirkt, aber dieses Mal haben noch mehr Journalisten mit Ortskenntnissen geholfen, den Test so lokal und relevant wie möglich zu gestalten.

„Bornholms Tidende“, „Lolland-Falsters Folketidende“ und „Der Nordschleswiger“ sind einige der teilnehmenden Lokalzeitungen, um sicherzustellen, dass dieser Kandidatentest der lokalste ist, den wir je durchgeführt haben. Gemeinsam werden Hunderte von Lokaljournalisten lokale Erkenntnisse zum Kandidatentest beisteuern. Die vollständige Liste gibt es am Ende der Seite.

„TV 2“ war das erste Unternehmen, das Kandidatentests für Wahlen in Dänemark durchführte. Seitdem ist es für viele in Dänemark ein fester Bestandteil ihrer Wahlvorbereitung geworden. Bei über 10.000 Kandidatinnen und Kandidaten gibt es viel zu berücksichtigen.

Der Kandidatentest ist ein gutes Instrument, um sich inspirieren zu lassen und neue Kandidatinnen und Kandidaten zu entdecken und kennenzulernen. Für die Kandidaten ist es auch ein gutes Schaufenster, um mit den Wählerinnen und Wählern in Kontakt zu kommen.

Wen soll ich bei den Kommunalwahlen 2021 wählen?

Dieser Kandidatentest für die Kommunalwahlen wird einige Anregungen geben, aber er kann nicht das einzige Instrument sein, das bei der Wahlentscheidung hilft. Wir empfehlen, die ausführlichen Erklärungen der Kandidaten unter ihren Antworten zu lesen. Du kannst den Test auch mehrfach machen. Er wird von Tag zu Tag genauer, je mehr Kandidaten unseren Fragebogen ausfüllen. Der Test nimmt weniger als 10 Minuten in Anspruch.

„Der Kandidatentest kann als eine gute Inspiration dafür dienen, welche Parteien und Kandidaten man sich ansehen sollte. Das könnte einen ziemlich überraschen – oder man wird darin bestätigt, dass dies die Kandidaten sind, nach denen man Ausschau halten sollte“, sagt Asger H. Nielsen, Geschäftsführer des Analyseunternehmens Megafon, das den Test gemeinsam mit „TV 2“, „TV 2 Regionerne“ und dem Datenunternehmen Paqle entwickelt hat.

Wen soll ich bei den Regionalwahlen 2021 wählen?

Die Regionalräte haben einen großen Einfluss, insbesondere auf das Gesundheitswesen, das viele Menschen betrifft. Deshalb ist es sinnvoll, sich auch mit diesen Wahlen zu befassen. Wie bei den Kommunalwahlen kann ein Kandidatentest als Anregung für die Stimmabgabe dienen, sollte aber nicht allein stehen. Die ausführlichen Antworten der Kandidaten sind ein guter Ausgangspunkt, aber wir empfehlen auch, die allgemeine Berichterstattung über die Wahlen auf dieser Webseite zu verfolgen.

Was ist ein Kandidatentest?

Ein Kandidatentest ist ein Wahltest, bei dem du über deine Ansichten zu einer Reihe von politischen Themen befragt wirst, die du für besonders wichtig hältst. Du kannst dann antworten, wie sehr du den Aussagen zustimmst oder sie ablehnst.

Unser Wahltest enthält sowohl Fragen zum lokalen Umfeld als auch landesweite Fragen zu Themen wie Verkehr, Umwelt und Sauberkeit, Kultur, Sport und Freizeit, Soziales, Integration, Senioren, Gesundheit, Schule/Kindertagesbetreuung, Beschäftigung und Arbeitsmarkt sowie Steuern. Wichtiger sind jedoch die sehr lokalen Themen, die von Journalistinnen und Journalisten mit Ortskenntnis der jeweiligen Kommune formuliert wurden.

Was denken die Kandidaten?

Alle Kandidaten haben eine Meinung zu Themen, die das tägliche Leben der Menschen betreffen, aber es kann schwierig sein, herauszufinden, was die Politikerinnen und Politiker wirklich denken. Mit unserem Kandidatentest kannst du herausfinden, wofür die Kandidaten stehen und sie besser kennenlernen. Der Kandidatentest gibt auch die Möglichkeit, andere Kandidaten kennenzulernen als nur die Politiker, die täglich in den Medien erscheinen.

Mit welchem Kandidaten stimmst du am meisten überein?

Mache unseren Kandidatentest und finde heraus, welchem Kandidaten du am meisten oder am wenigsten zustimmst. Wir haben den Kandidaten eine Reihe von Fragen gestellt und vergleichen ihre Antworten mit deinen.

Wenn du alle Fragen beantwortet hast, werden wir herausfinden, mit welchen Kandidaten du am meisten übereinstimmst. Die Themen, die du als besonders wichtig eingestuft hast, werden bei der Berechnung des höchsten Zustimmungsgrades stärker berücksichtigt.

Der Algorithmus wurde von dem Analyseunternehmen Megafon für „TV 2“ entwickelt. Als Besonderheit basiert er auf den Themen, die den Menschen am meisten am Herzen liegen, sodass sie die relevantesten Antworten liefern.

Wer nimmt an dem Kandidatentest teil?

„TV 2“ hat Kandidaten aller zugelassenen Parteien und alle fraktionslosen Kandidaten zur Teilnahme an der Kandidatenprüfung eingeladen. Einige Bewerber wollten aus verschiedenen Gründen nicht teilnehmen, und wir können sie nicht zwingen. Normalerweise nehmen über 90 Prozent an unserem Test teil. Bei den Kommunalwahlen stellen sich landesweit rund 10.000 Kandidaten zur Wahl.

Warum fehlt ein bestimmter Kandidat im Test?

Alle Kandidaten haben die Möglichkeit, an dem Test teilzunehmen, und wir ermutigen sie, unseren Fragebogen auszufüllen. Allerdings ist der Wahlkampf für die meisten Kandidaten eine sehr arbeitsreiche Zeit. Doch je mehr Kandidaten unseren Fragebogen ausfüllen, desto eher hast du die Möglichkeit, dich laufend mit einer größeren Anzahl von Kandidaten zu vergleichen. Wir empfehlen daher, den Test mehrmals durchzuführen, da er umso genauer wird, je mehr Kandidaten du einbeziehst.

Was ist das Besondere an der Kandidatenprüfung von „TV 2“?

In Zusammenarbeit mit „TV 2 Regionerne“ haben wir seit 2017 Fragen mit Bezug zum lokalen Umfeld in unseren Test aufgenommen, um ihn noch lokaler und relevanter zu machen – und das ganz besonders in diesem Jahr.

Diesmal beteiligen sich zahlreiche lokale und regionale Medienhäuser gemeinsam mit „TV 2“ und „TV 2 Regionerne“ an der Produktion des Kandidatentests. Daher wird der Test in diesem Jahr noch mehr lokale und ortsnahe Fragen zu deiner jeweiligen Kommune und Region enthalten.

Je nachdem, ob du zum Beispiel in Nordjütland oder auf Fünen wohnst, werden sich einige der Fragen unterscheiden. Im Test wählst du außerdem zwei Themen, die dir besonders wichtig sind. Die Wahl dieser Themen bedeutet, dass dir zusätzliche Fragen zu diesen beiden Themen gestellt werden.

Welche Medien sind beteiligt?

Hier findest du die regionalen Zeitungen, die zusammen mit „TV 2“ und „TV 2 Regionerne“ an der Zusammenarbeit für einen Test für Kandidaten im Vorfeld der Wahlen zu den Stadträten und Regionalräten teilnehmen (die einzelnen Medienhäuser verfügen auch über eine Reihe von Lokalzeitungen und Bezirkszeitungen):


Jysk Fynske Medier:

  • Dagbladet Holstebro
  • Dagbladet Ringkøbing-Skjern
  • Dagbladet Struer
  • Folkebladet Lemvig
  • Fredericia Dagblad
  • Helsingør Dagblad
  • Horsens Folkeblad
  • JydskeVestkysten
  • Randers Amtsavis
  • Vejle Amts Folkeblad
  • Viborg Stifts Folkeblad
  • Fyens Stiftstidende
  • Fyns Amts Avis
  • Århus Stiftstidende


Sjællandske Medier:

  • DAGBLADET Ringsted
  • DAGBLADET Køge
  • DAGBLADET Roskilde
  • Frederiksborg Amts Avis
  • Nordvestnyt Holbæk-Odsherred
  • Nordvestnyt Kalundborg
  • Sjællandske Sydsjælland (Næstved-Vordingborg)
  • Sjællandske Vestsjælland (Slagelse)


Mediehuset Nordjylland:

  • Nordjyske Stiftstidende

Sowie:

  • Lolland-Falster Folketidende
  • Bornholms Tidende
  • Der Nordschleswiger
Mehr lesen

Leserbeitrag

Hanns Peter Blume
„Sozialdienst kam im Haus Quickborn zusammen“

Wort zum Sonntag

Pastor Martin Witte
Martin Witte
„Das Wort zum Sonntag, 28. November 2021“