Knivsbergfest 2017

„Unser Zuhause ist der Knivsberg“

Helge Möller
Helge Möller Journalist
Nordschleswig
Zuletzt aktualisiert um:
Fast schon eine Symbiose – das Knivsbergfest und die Blaskapelle des DJN, hier an ihrem Stammplatz, der Mulde. Foto: DN-Archiv

Die Blaskapelle des Deutschen Jugendverbandes für Nordschleswig wird wie der Verband 70 Jahre. Das feiern die jungen Musiker um Dieter Søndergaard auf dem Knivsbergfest.

Unser Zuhause ist der Knivsberg. Wir sind ein traditioneller Bestandteil des Knivsbergfestes“, sagt Dieter Søndergaard, Leiter der Blaskapelle des Deutschen Jugendverbandes. Was lag da näher, als das Jubiläum der Blaskapelle auf dem Knivsberg zu begehen? „Im Vorstand haben wir uns dazu entschlossen, kein eigenes Fest zu organisieren, es wäre auch sehr schwer gewesen, einen Termin zu finden“, sagt Søndergaard, außerdem sei das Fest gut besucht. Und Publikum ist das, was eine Kapelle, eine Band oder ein Orchester schließlich will. Wahrscheinlich, so vermutet Dieter Søndergaard, werde auf dem Empfang am Morgen etwas über die Blaskapelle gesagt werden. Live und in Farbe gibt es sie dann im eigentlichen Muldenprogramm.

Und weil die Blaskapelle so wie auch der Deutsche Jugendverband für Nordschleswig 70 Jahre alt wird, fällt das Musikprogramm etwas umfangreicher aus, sodass die jungen Musiker vielleicht auch vor 15 Uhr zu ihren Instrumenten greifen. „Wir sind ja laut genug, man wird uns schon hören“, sagt Søndergaard, der sich auch auf die Schlagerparty am Abend freut, denn sie wird auch Treffpunkt ehemaliger Kapellenmitglieder sein. Ein Tisch ist reserviert, die Verabredungen laufen über das Soziale Netzwerk Facebook. Eine weitere Gelegenheit, den runden Geburtstag zu begehen, bietet sich der Kapelle laut Søndergaard am Deutschen Tag Anfang November.

Bis dahin können sich auch gern BDN-Ortsvereine an den Leiter wenden, wenn diese eine musikalische Begleitung einer Veranstaltung wünschen. Im kommenden Jahr soll es dann wieder eine Orchesterfahrt geben, nachdem 2016 die Blaskapelle bei ihren Musikerfreunden in Maisach in einem großen Bierzelt auftrat und einen Riesenspaß dabei hatte. Über das Programm auf dem Knivsbergfest will Søndergaard nicht so viel verraten, nur dass die Kapelle einige Stücke in petto habe. Ein Stück lässt er sich aber dann doch entlocken, eines, das durch Michael Bublé bekannt wurde: It‘s a beautiful day.

Mehr lesen