Finanzen

Region Süddänemark stimmt über Haushalt ab

Region Süddänemark stimmt über Haushalt ab

Region Süddänemark stimmt über Haushalt ab

kj
Vejle
Zuletzt aktualisiert um:
Der Umfang für den Haushalt 2021 beträgt 27,3 Milliarden Kronen. Foto: Adobe Stock

Am Dienstagabend hat sich eine breite Mehrheit im Regionsrat auf einen Haushalt für 2021 geeinigt. Lediglich die Einheitsliste steht nicht hinter dem Budgetplan für das kommende Jahr.

Vor dem Hintergrund der Corona-Krise haben die Vorsitzende des Regionsrats, Stephanie Lose (Venstre), und die anderen Mitglieder des Regionsrats daran gearbeitet, den Haushalt für die Region Süddänemark für das nächste Jahr aufzustellen.

Daraufhin stimmten am Dienstagabend Venstre, die Sozialdemokraten, die Sozialistische Volkspartei, die Dänische Volkspartei, die Konservative Volkspartei, die Radikale Venstre und die Liberale Allianz für den Budgetplan. Insgesamt stehen 39 der 41 Mitglieder des Regionsrats hinter der Einigung.

Einheitsliste stimmt dem Budgetplan nicht zu

Die beiden Mitglieder der Einheitsliste stimmten dagegen. „Im Haushaltsvorschlag für 2021 ist bei Weitem nicht genug Geld vorgesehen, um sicherzustellen, dass die unter Druck stehenden Mitarbeiter angemessene, also bessere Arbeitsbedingungen erhalten“, erklärt Vibeke Syppli Enrum von der Einheitsliste.

25 Millionen Kronen für neue Initiativen

Trotz großer zusätzlicher Ausgaben, insbesondere im Gesundheitsbereich, konnten aufgrund der stabilen wirtschaftlichen Lage der Region Süddänemark 25 Millionen Kronen für neue Initiativen in der Haushaltsvereinbarung untergebracht werden.

Die Vertragsparteien stellen unter anderem 4,5 Millionen Kronen zur Verfügung, um sich mit dem Thema Spätfolgen nach einer Krebsbehandlung auseinanderzusetzen; acht Millionen sollen in den Umgang mit Sterbenden fließen. Die Parteien vereinbaren außerdem, die Kapazität der Facharztpraxen zu stärken, unter anderem um die Wartezeit zu verkürzen und ausgewählte Aufgaben aus den Krankenhäusern zu verlagern.

Stephanie Lose, Vorsitzende des Regionsrats, sagt: „Die Verhandlungen über den Haushalt 2021 wurden in einem guten Ton mit vielen guten Vorschlägen und Wünschen der Parteien geführt. Ich möchte allen Parteien für ihre konstruktiven Ideen danken und freue mich über die Tatsache, dass wir eine breite Einigung erzielt haben.“

Der Haushalt der Region Süddänemark für 2021 wird offiziell auf der Regionsratssitzung am 28. September verabschiedet.

Der gesamte Haushalt der Region Süddänemark im Jahr 2021 beläuft sich auf insgesamt 27,3 Milliarden Kronen.

Beispiele für neue Initiativen im Haushalt 2021

  • Verstärkter Einsatz bei Spätfolgen nach Krebsbehandlung: 4,5 Millionen Kronen
  • Stärkung des Palliativ-Angebots: 8 Millionen Kronen
  • Persönliche Arzneimittel: 3,5 Millionen Kronen
  • Stärkung der Fachpraxen: 5,2 Millionen Kronen
  • Funktionelle Syndrome: 1 Million Kronen
  • Zukünftige Mitarbeiter: 1 Million Kronen
  • Gute Einführung für Auszubildende: 5,4 Millionen Kronen
  • Aufbau von Klimakompetenzen: 0,8 Millionen Kronen
  • Verwaltungsersparnis: 4,4 Millionen Kronen
Mehr lesen