Deutsche Minderheit

Minderheit hofft auf die Zeit von Bernd Fabritius

Sara Wasmund
Sara Wasmund Hauptredaktion
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Bernd Fabritius Foto: Gerd Seidel

Seit April ist er im Amt, nun lernt er die deutsche Minderheit zum ersten Mal persönlich kennen: Der Beauftragte für Minderheiten, Bernd Fabritius, kommt als Festredner zum Deutschen Tag.

Es ist der Antrittsbesuch des Beauftragten der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten: Bernd Fabritius wird beim Deutschen Tag in Tingleff die Festrede halten. „Wir freuen uns sehr, dass er zu Besuch kommt und wir ihn endlich kennenlernen“, sagt Hinrich Jürgensen, Hauptvorsitzender des Bundes Deutscher Nordschleswiger.

„Wir hoffen natürlich, dass er sich noch ein wenig Zeit nimmt, und die Minderheit kennenlernt, dass er vielleicht schon am Tag vorher zum Empfang der Botschaft kommt.“ Fabritius ist seit April im Amt. Bislang hat ihn kein Vertreter der deutschen Minderheit in Nordschleswig persönlich getroffen. „Es gibt viele Minderheiten in Europa und es hat sich im Kalender von Bernd Fabritius einfach noch nicht ergeben“, so Jürgensen.

Kurz nach dem Deutschen Tag findet in Berlin eine Sitzung der Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Minderheiten statt, hier werden BDN-Vertreter erneut auf Fabritius treffen. „Aber wir hoffen, dass er sich schon rund um den Deutschen Tag Zeit für uns nimmt“, so der BDN-Chef.

Mehr lesen