Bildung

Lehrergewerkschaft GEW Nordschleswig in ernster Lage

Lehrergewerkschaft GEW Nordschleswig in ernster Lage

Lehrergewerkschaft GEW Nordschleswig in ernster Lage

Hanns Peter Blume
Kollund
Zuletzt aktualisiert um:
Nach langer Zeit haben sich die 16 Mitglieder der Lehrergewerkschaft im Haus Quickborn versammelt. Foto: Hanns Peter Blume

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Bei der Generalversammlung des Kreisverbandes GEW Nordschleswig ist deutlich geworden, dass der Verband in einer ernsten Lage steckt.

Bei der Generalversammlung der Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft (GEW) am Mittwoch im Haus Quickborn in Kollund hatten sich die 16 Mitglieder viel zu erzählen. Die Freude über das Treffen war den Anwesenden deutlich anzumerken.

Allerdings wurde die Stimmung durch den Tagesordnungspunkt „Wahlen“ getrübt. Im Beisein der Vorsitzenden der GEW aus Schleswig-Holstein, Astrid Henke, erklärte der Vorsitzende aus Nordschleswig, Dirk Bernstein, aus gesundheitlchen Gründen seinen Rücktritt.

Wahlen mussten verschoben werden

Auch der Kassenwart Dieter Johannsen stand nicht für eine Wiederwahl zur Verfügung. Unter den Anwesenden, ganz überwiegend Pensionäre, wurde die bedenkliche Lage lange erörtert. Wahlen wurden daraufhin nicht durchgeführt, da sich keine Kandidatinnen oder Kandidaten fanden.

Der Vorstand wurde beauftragt, möglichst bald zu einer außerordentlichen Generalversammlung einzuladen. Es müssen Personen aus dem Kreis der aktiven Lehrer gefunden werden, die den Vorstand komplettieren. Sollte das nicht gelingen, kann sich hoffentlich jede(r) die Konsequenzen ausrechnen.

Die fünf Geehrten v. l.: Franz Christiansen, Dieter Johannsen, Dieter Hallmann, Gerd Hamdorf, Helmut Fahl Foto: Hanns Peter Blume

Erfreuliches hingegen war bei dem Punkt „Ehrungen“ zu vermelden. Unter dem Beifall der Versammlung erhielten fünf anwesende Mitglieder je einen Blumenstrauß und eine Ehrenurkunde für 45 Jahre Mitgliedschaft.

Damit dem Vorstand genügend Zeit für die Vorbereitungen der außerordentlichen Generalversammlung bleibt – es soll unter anderem ein Antrag formuliert werden – wird der Termin schon jetzt veröffentlicht: 5. Oktober 2021 um 18 Uhr im Haus Quickborn. Der Vorstand bittet darum, sich den Termin vorzumerken. Die offiziellen Einladungen werden satzungsgerecht verschickt.

Mehr lesen

Leserbericht

Claudia Knauer, Büchereidirektorin
„Schulunterricht wie früher: Fräulein Lehrerin, heißt es!“