Notfalleinsätze

Langzeitproblem mit der Einsatzzeit

Jan Peters
Jan Peters Hauptredaktion
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Der Rettungswagen benötigte im Sommerhalbjahr 2018 in Nordschleswig im Durchschnitt 9,1 Minuten, um am Einsatzort zu sein. Foto: Pressefoto

Bis er in Norburg ist, benötigt der Krankenwagen in über der Hälfte der Fälle mehr als 15 Minuten. Das Problem der langen Anfahrtszeit ist im zuständigen Prähospitalen Ausschuss bekannt. Doch es gibt wichtigeres, als die Anfahrtszeiten, meint der Ausschussvorsitzende.

Bis nach Norburg braucht der Krankenwagen in über der Hälfte der Einsätze mehr als 15 Minuten. In über zehn Prozent der Fälle sogar länger als 20 Minuten, um am Einsatzort zu sein. Der Regionsrat wurde kürzlich bei einer Sitzung darüber informiert und im Präshospitalen Ausschuss werden die zum Teil sehr langen sogenannten Einsatzzeiten („responstider“) Thema sein.

Das sagt der Ausschussvorsitzende Mads Skau (Venstre). Er weist jedoch darauf hin, dass die Mittel gewichtet werden müssen. Dabei stünden die Einsatzzeiten derzeit nicht an erster Stelle.

„Wir wissen von dieser Problematik und sind aber immer bestrebt, diese Situation zu verbessern. Wir werden die aktuellen Zahlen von diesem Sommer analysieren und sehen, wo sich mit den vorhandenen Mitteln Verbesserungen machen lassen könnten“, erklärt Skau.

Ausstattung und Ausbildung verbessern

Eine Verbesserung der Einsatzzeiten könne beispielsweise durch leichtere Fahrzeuge erreicht werden, die schneller fahren können. Skau fügt jedoch hinzu, dass „man nicht vergessen darf, dass es weitere, ebenfalls wichtige Dinge gibt, an denen wir arbeiten. Und die unter Umständen sogar wichtiger sind, als die Einsatzzeiten. Wir wollen beispielsweise die Ausstattung in den Krankenwagen verbessern sowie die Helfer noch besser ausbilden, damit die Hilfe vor Ort noch effektiver ist“, erklärt der Ausschussvorsitzende die Pläne.

Neben Norburg gibt es weitere nordschleswigsche Orte, in denen der Krankenwagen vom Absetzen des Notrufes bis zum Eintreffen länger als 15 oder sogar 20 Minuten benötigt.

In Nordschleswig wurde der Rettungswagen im Sommerhalbjahr vom 1. April bis zum 30. September zu 4.968 Einsätzen gerufen. Die von der Region vorgegebene durchschnittliche Zeit von 9,8 Minuten von Eingang des Notrufes bis hin zum Eintreffen des Krankenwagens vor Ort, wurden dabei in den meisten Fällen eingehalten.

Außenbereiche mit langen Einsatzzeiten

Der realisierte Durchschnitt lag in Nordschleswig bei 9,1 Minuten vom Absetzen des Notrufs bis hin zum Eintreffen am Einsatzort. Das geht aus einer Übersicht hervor, die dem Regionsrat bei der letzten Sitzung in Vejle vorgelegt wurde.

Allerdings gibt es Bereiche im Landesteil, die weit von den stationierten Rettungswagen entfernt liegen. Dort gibt es überdurchschnittlich viele Einsätze, bei denen die Helfer länger unterwegs sind. Dazu gehören Norburg, Südalsen, Tonder, Hoyer, Pattburg, Krusau und Röm.

In Norburg brauchten die Notfallhelfer durchschnittlich 15,6 Minuten, bis sie bei den Verletzten oder Kranken ankamen. In 56,2 Prozent der Fälle dauerte die Anfahrt mehr als 15 Minuten. In 10,6 Prozent sogar länger als 20 Minuten.

Auf Röm dauerte es 16,5 Minuten bis zum Eintreffen. In 48,6 Prozent der Fälle vergingen über 15 Minuten, bis Hilfe vor Ort war, in 20,8 Prozent waren es über 20 Minuten.

Das sind die Einsatzzeiten in den Kommunen

Kommune Hadersleben

Christiansfeld (4 Einsätze): Durchschnittliche Einsatzzeit 10,6 Minuten
Hadersleben (650 Einsätze): Durchschnittliche Einsatzzeit 7,3 Minuten / 6,3 Prozent über 15 Minuten / 1,5 Prozent über 20 Minuten
Woyens (327 Einsätze): Durchschnittliche Einsatzzeit 8,1 Minuten / 4,6 Prozent über 15 Minuten / 1,2 Prozent über 20 Minuten
Gramm (86 Einsätze): Durchschnittliche Einsatzzeit 11,6 Minuten / 15,1 Prozent über 15 Minuten / 1,2 Prozent über 20 Minuten
Beftoft (17 Einsätze): Durchschnittliche Einsatzzeit 8,6 Minuten / 11,8 Prozent über 15 Minuten
Sommerstedt (33 Einsätze: Durchschnittliche Einsatzzeit 10 Minuten

Kommune Sonderburg

Gravenstein (163 Einsätze): Durchschnittliche Einsatzzeit 11,7 Minuten / 8,6 Prozent über 15 Minuten
Broacker (102 Einsätze): Durchschnittliche Einsatzzeit 10 Minuten / 6,9 Prozent über 15 Minuten / 1 Prozent über 20 Minuten
Ekensund (36 Einsätze): Durchschnittliche Einsatzzeit 11 Minuten / 11,1 Prozent über 15 Minuten
Sonderburg (838 Einsätze): Durchschnittliche Einsatzzeit 6,6 Minuten / 6,7 Prozent über 15 Minuten / 3 Prozent über 20 Minuten
Norburg (329 Einsätze): Durchschnittliche Einsatzzeit 15,6 Minuten / 56,2 Prozent über 15 Minuten / 10,6 Prozent über 20 Minuten
Augustenburg (145 Einsätze): Durchschnittliche Einsatzzeit 11 Minuten / 11 Prozent über 15 Minuten / 7,6 Prozent über 20 Minuten
Südalsen (163 Einsätze): Durchschnittliche Einsatzzeit 12,8 Minuten / 23,9 Prozent über 15 Minuten / 5,5 Prozent über 20 Minuten

Kommune Tondern

Lügumkloster (172 Einsätze): Durchschnittliche Einsatzzeit 7,2 Minuten / 2,3 Prozent über 15 Minuten / 0,6 Prozent über 20 Minuten
Bredebro (65 Einsätze): Durchschnittliche Einsatzzeit 10,8 Minuten / 6,2 Prozent über 15 Minuten / 1,5 Prozent über 20 Minuten
Tondern (256 Einsätze): Durchschnittliche Einsatzzeit 8,3 Minuten / 12,1 Prozent über 15 Minuten / 2,3 Prozent über 20 Minuten
Hoyer (46 Einsätze): Durchschnittliche Einsatzzeit 11,9 Minuten / 17,4 Prozent über 15 Minuten / 4,3 Prozent über 20 Minuten
Toftlund (78 Einsätze): Durchschnittliche Einsatzzeit 7,9 Minuten / 5,1 Prozent über 15 Minuten
Ackerschau (31 Einsätze): Durchschnittliche Einsatzzeit 9,8 Minuten
Branderup (7 Einsätze): Durchschnittliche Einsatzzeit 10,5 Minuten
Beftoft (5 Einsätze): Durchschnittliche Einsatzzeit 6,9 Minuten
Scherrebek (113 Einsätze): Durchschnittliche Einsatzzeit 8,1 Minuten / 13,3 Prozent über 15 Minuten / 0,9 Prozent über 20 Minuten
Röm (72 Einsätze): Durchschnittliche Einsatzzeit16,5 Minuten / 48,6 Prozent über 15 Minuten / 20,8 Prozent über 20 Minuten

Kommune Apenrade

Apenrade (604 Einsätze): Durchschnittliche Einsatzzeit 6,6 Minuten / 1,8 Prozent über 15 Minuten / 0,7 Prozent über 15 Minuten
Rothenkrug (220 Einsätze): Durchschnittliche Einsatzzeit 9,1 Minuten / 2,7 Prozent über 15 Minuten / 0,5 Prozent über 20 Minuten
Pattburg (119 Einsätze): Durchschnittliche Einsatzzeit 14 Minuten / 36,1 Prozent über 15 Minuten / 13,9 Prozent über 20 Minuten
Krusau (98 Einsätze): Durchschnittliche Einsatzzeit 14,3 Minuten / 38,8 Prozent über 15 Minuten / 8,2 Prozent über 20 Minuten
Tingleff (113 Einsätze): Durchschnittliche Einsatzzeit 6,6 Minuten / 5,3 Prozent über 15 Minuten / 0,9 Prozent über 20 Minuten
Bülderup-Bau (54 Einsätze): Durchschnittliche Einsatzzeit 11 Minuten / 9,3 Prozent über 15 Minuten / 1,9 Prozent über 20 Minuten
Bollersleben (22 Einsätze): Durchschnittliche Einsatzzeit 9,7 Minuten


Mehr lesen