Sprachkurse

Kostenfreie Dänisch-Kurse für Grenzpendelnde und Zugezogene

Kostenfreie Dänisch-Kurse für Grenzpendelnde und Zugezogene

Kostenfreie Dänisch-Kurse für Grenzpendelnde und Zugezogene

Kilian Neugebauer
Kilian Neugebauer
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Alle Zuwandererinnen und Zuwanderer und Grenzpendelnde haben in den ersten fünf Jahren Anrecht auf einen dänischen Sprachkurs. Foto: Kilian Neugebauer

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Sprachbarrieren abbauen und die Integration erleichtern: Grenzpendelnde und Zugezogene haben in den ersten fünf Jahren in Dänemark ein Anrecht auf einen kostenfreien Dänisch-Kurs, der von den dänischen Kommunen bereitgestellt wird. Lediglich eine Kaution von 2.000 Kronen wird fällig, die bei Bestehen der Sprachmodule zurückgezahlt werden.

In Dänemark erhalten neue Bürgerinnen und Bürger und Grenzpendelnde kostenfrei dänischen Sprachunterricht. Die dänischen Sprachkurse sind innerhalb der ersten fünf Jahre in Dänemark zu beginnen und für maximal 3,5 Jahre kostenfrei. Um das Angebot wahrzunehmen, werden 2.000 Kronen als Kaution fällig, die nach dem Bestehen der jeweiligen Sprachmodule zurückgezahlt werden.

Die Kommunen arbeiten in der Regel mit Sprachschulen und Zentren zusammen, die Zuzüglern Sprachkurse auf verschiedenen Niveaus anbieten. Ein Anrecht auf den Unterricht der dänischen Sprache haben alle, die das 18. Lebensjahr erreicht und eine Aufenthaltsgenehmigung oder ein EU-Aufenthaltsrecht in Dänemark haben. Dank einer Gleichstellungsregelung der EU genießen auch Grenzpendelnde die Vorteile eines Anrechts auf einen Sprachkurs.

Da die Kommunen mit unterschiedlichen Partnern zusammenarbeiten, variiert der Inhalt des Unterrichts und der Module. Das Integrationsgesetz sieht vor, dass die Kommunen die Kosten bis zum Abschluss des Sprachniveaus B2, welches eine sichere und selbstständige Sprachanwendung garantieren soll, übernehmen. In der Regel findet der Sprachunterricht mehrfach die Woche in Blöcken von mehreren Stunden statt.

Warum Dänisch lernen?

Während im Grenzland die deutsche Sprache mitunter auf Anklang trifft und viele Unternehmen oder Konzerne in der Region auf die englische Sprache setzen, ist die dänische Sprache ein essenzieller Faktor in der erfolgreichen Integration von Zugezogenen und Grenzpendelnden, meint Peter Hansen – Leiter des Regionskontor und Infocenter Sønderjylland/Schleswig. „Spätestens beim Besuch der Behörden oder in den Gesprächen mit Kolleginnen und Kollegen auf der Arbeit ist die dänische Sprache ein großer Vorteil, der enorm bei der Integration hilft“, so Peter Hansen.

Spätestens beim Besuch der Behörden oder in den Gesprächen mit Kolleginnen und Kollegen auf der Arbeit ist die dänische Sprache ein großer Vorteil, der enorm bei der Integration hilft.

Peter Hansen, Leiter des Regionskontor und Infocenter Sønderjylland – Schleswig

Dänische Sprachkurse in Nordschleswig

Jede Kommune in Dänemark ist verpflichtet, Sprachkurse und Integrationsmaßnahmen anzubieten. Die verschiedenen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner beziehungsweise Sprachzentren der Kommunen in Nordschleswig sind in der folgenden Info-Box verlinkt.

Diese Sprachschulen und Zentren kooperieren mit den Kommunen in Nordschleswig

Kommune Sonderborg (Sønderborg) Kommune Apenrade/Tingleff (Tinglev) Kommune Hadersleben (Haderslev) Kommune Tondern (Tønder)
Mehr lesen