Deutsche Minderheit

Festtage voraus

Festtage voraus

Festtage voraus

Sarah Heil Journalistin
Tingleff/Tinglev
Zuletzt aktualisiert um:
Der Deutsche Tag 2017 Foto: Karin Riggelsen

Das Festival deutscher Kultur bietet ein buntes Programm zur Einstimmung auf den Deutschen Tag am 3. November in Tingleff. Der Minderheitenbeauftragte der Bundesregierung, Bernd Fabritius, wird in diesem Jahr die Festansprache halten und sich den Nordschleswigern vorstellen.

Mit zwei Bands vom Deutschen Gymnasium für Nordschleswig (DGN) und einer Festrede von Prof. Dr. Bernd Fabritius kündigt sich der Deutsche Tag an. Wie immer stimmt sich die deutsche Minderheit mit einem vielseitigen Programm in den Tagen rund um den Deutschen Tag auf die Festveranstaltung ein. Sowohl die Nordschleswigsche Musikvereinigung als auch zwei Hip-Hop-Acts sorgen für die künstlerische Unterhaltung des Festivals deutscher Kultur, das vom 25. Oktober bis 10. November stattfinden wird.

Im ganzen Landesteil gibt es dazu Veranstaltungen. Den Auftakt macht der BDN-Ortsverein Tondern mit einem Aal-Essen am 26. Oktober, die deutschen Vereine in Rothenkrug laden am 27. Oktober zum Grünkohlessen ein, und am 29. Oktober starten die Schleswigschen Gespräche im Haus Nordschleswig, um nur einige Beispiele zu nennen.
Sportfans sollten sich folgenden Termin merken: Der ehemalige dänische Nationaltrainer Sepp Piontek ist am 1. November im Bürgersaal in Tingleff anzutreffen. Am Sonnabend, 3. November, findet dann der Höhepunkt der deutschen Kulturwoche statt: die Festveranstaltung zum Deutschen Tag. Sie beginnt mit einer Morgenandacht in der Tingleffer Kirche. Ab 10 Uhr findet in der Deutschen Nachschule Tingleff das Informationsgespräch zum Deutschen Tag statt, mit anschließendem Essen.

Von 14 bis 17 Uhr kommt die Minderheit bei der Festveranstaltung in der Sporthalle zusammen. Grußworte überbringen etwa Klaus Schlie, Präsident des Schleswig-Holsteinischen Landtags, Regionsratsmitglied Preben Jensen, Politiker Peter Kofod und Bürgermeister Thomas Andresen.

Der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Bernd Fabritius, wird in diesem Jahr die Festansprache halten und sich bei dieser Gelegenheit der breiten deutschen Minderheit erstmals vorstellen.

Es gibt wie immer Kaffee und Torten und musikalische Einlagen des Kinderchores Nordschleswig und zweier Schülerbands des DGN. Neben der Tombola des Sozialvereins wird auch Rudi das Reiseschwein vor Ort sein und Spenden entgegennehmen, damit kein Kind ohne Freizeitangebote bleibt.

Mehr lesen