Covid-19

Corona: Testrekord an Ostern in Süddänemark

Corona: Testrekord an Ostern in Süddänemark

Corona: Testrekord an Ostern in Süddänemark

dodo
Süddänemark
Zuletzt aktualisiert um:
Ostern herrschte in den süddänischen Testzentren Hochbetrieb. Foto: Karin Riggelsen

Am Ostermontag sind in der Region knapp 95.000 Corona-Tests durchgeführt worden. So viele wie nie zuvor an einem Tag.

Mit 56.371 Schnelltests und 38.418 PCR-Tests sind am Ostermontag in der Region Süddänemark so viele Bürgerinnen und Bürger auf das Coronavirus hin untersucht worden wie niemals zuvor.

Das berichtet die Region in einer Pressemitteilung.

Die Region und das Unternehmen „Carelink“, das die Schnelltest-Stationen betreibt, hatten sich auf den Ansturm vorbereitet und zusätzliches Personal bereitgestellt. Auch „Ambulance Syd“ beteiligte sich an dem Test-Marathon.

Lob von oben

Der Konzerndirektor der Region Süddänemark, Kurt Espersen, lobt alle Beteiligten: „Wir wissen, dass es an vielen Orten lange Warteschlangen gab, und dass viele Süddänen viel Zeit mitbringen mussten, um einen Test zu machen. Gleichzeitig können wir auch feststellen, dass die vielen Mitarbeiter, die über Ostern gearbeitet haben, als Team agiert haben. Sie hatten wirklich viel zu tun, besonders am Ostermontag. Viel Lob und Dank an sie alle.“

Nicht mit eingerechnet in die Test-Statistik sind die Corona-Tests von den Reisenden am Billunder Flughafen.

Mehr lesen