Deutsch-dänische Brückenbauerin

Anne-Mette Olsen wurde mit dem Silke-Hinrichsen-Preis geehrt

Anne-Mette Olsen wurde mit dem Silke-Hinrichsen-Preis geehrt

Anne-Mette Olsen erhält Silke-Hinrichsen-Preis

Lorcan Mensing
Flensburg
Zuletzt aktualisiert um:
Anne-Mette Olsen zeigte sich bei der Preisverleihung in Flensburg gerührt. Foto: Tim Riediger/Flensborg Avis

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Am Sonntag wurde der Silke-Hinrichsen-Preis zum insgesamt vierten Mal vergeben. Die Auszeichnung ging in diesem Jahr an die Kulturkoordinatorin des Regionskontors für Nordschleswig und Schleswig, Anne-Mette Olsen.

Der Kulturkoordinatorin des Regionskontors in Süddänemark, Anne-Mette Olsen, wurde am Sonntag in Flensburg der Silke-Hinrichsen-Preis verliehen. Der Preis wurde vom SSW-Frauenforum ins Leben gerufen, um die Verdienste der im Jahr 2012 verstorbenen Landes- und Kommunalpolitikerin Silke Hinrichsen aus Flensburg zu würdigen. Der Preis dient dazu, eine gesellschaftlich engagierte Frau aus der Region zu unterstützen, zu ermutigen und zu ehren. Die vom SSW-Landesverband und SSW-Flensburg finanzierte Auszeichnung ist mit 1.000 Euro dotiert.

Brückenbauerin und Bindeglied zwischen Deutschen und Dänen

In diesem Jahr fiel die Entscheidung bei der Preisverleihung auf Anne-Mette Olsen, da die Kulturkoordinatorin seit 20 Jahren mit Projekten und Veranstaltungen Brücken zwischen Menschen auf der deutschen und dänischen Seite der Grenze baut und Menschen zusammenführt.

„Sie trägt dazu bei, dass wir einander im Grenzland trotz mancher sprachlicher und kultureller Unterschiede gut verstehen. Wenn das Grenzland ein Schiff wäre, würde sie im Maschinenraum arbeiten und für eine sichere und gute Reise sorgen“, sagte Thomas Frahm, der ehemalige Leiter des Flensburger Kulturbüros, bei der Preisverleihung. Hier hob Frahm auch hervor, dass Anne-Mette Olsens Kolleginnen und Kollegen sowie Zusammenarbeitspartnerinnen und -partnern auf beiden Seiten der Grenze ebenfalls ein großes Lob gebühre.

Wille zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit

„Was habe ich gemacht, um diesen Preis zu verdienen?“, sagte die gerührte Geehrte. „Vielleicht ist es der Wille zur Zusammenarbeit, der mich mit Silke verbindet. Den hatte sie, und dafür habe ich mich auch immer eingesetzt. Es ist eine große Ehre, diesen Preis im Namen der Zusammenarbeit entgegenzunehmen. Zudem ist es auch eine große Ehre für mich, da Silke eine allseits gemochte Kämpferin war“, so Anne-Mette Olsen.

Mehr lesen