Seniorenwohnungen

Wohnraum für Senioren in Planung

Wohnraum für Senioren in Planung

Wohnraum für Senioren in Planung

Lügumkloster/Løgumkloster
Zuletzt aktualisiert um:
In den Fenstern gibt es Informationen zu dem Projekt mit Senioren-Wohnungen. Foto: Monika Thomsen

Die erste Hälfte der Mietwohnungen einer Aggerschauer Gesellschaft am Aabenraavej in Lügumkloster soll zum April 2018 bezugsfertig sein.

Die erste Hälfte der Mietwohnungen einer Aggerschauer Gesellschaft am Aabenraavej in Lügumkloster soll zum April 2018 bezugsfertig sein.

Das langjährige verwaiste Dasein des früheren Beratungssitzes von Vestslesvigs Landbrugscenter am Aabenraavej in Lügumkloster neigt sich nun dem Ende zu. Dort plant Bauunternehmer Søren Sørensen aus Aggerschau im bestehenden Rahmen die Einrichtung von Seniorenwohnungen. Das Projekt führt er gemeinsam mit zwei Freunden in der Gesellschaft JAS Ejendomme durch. Seine Projektpartner Arne Juhler und Johnny Brylle kommen ebenfalls aus Aggerschau. Angestrebt sind neun oder zehn Mietwohnungen in der Größenordnung von 90 bis 100 Quadratmetern. „Ob es neun oder zehn Wohnungen werden, hängt davon ab, inwieweit wir einen 140 Quadratmeter großen Gemeinschaftsraum einrichten“, erläutert Søren Sørensen. Zu den Plänen gehört auch ein Innenhof.

Die erste Hälfte der Wohnungen soll im April 2018 bezugsfertig sein. „Wir verzeichnen Interesse und haben fünf bis sechs Anfragen gehabt. Zwei der Wohnungen sind bereits auf der Grundlage der Zeichnungen vermietet“, so der Bauunternehmer, der auch im Bereich Aggerschau mit Mietwohnungen Erfahrung hat. Er betont, dass das Vorhaben in Lügumkloster ausschließlich Senioren vorbehalten ist. „Damit ist gewährleistet, dass es dort die erforderliche Ruhe gibt“, so Sørensen, der das Anwesen seit einigen Jahren besitzt. Der gesamte Inhalt aus dem gelben Backsteingebäude wird entfernt. „Wir warten derzeit auf die Baugenehmigung, die wir vor drei Wochen abgeschickt haben“, erklärt Søren Sørensen. Die Agrarberatung brach 2001 im Zuge der Fusion und dem Umzug nach Woyens ihre Zelte in der Klosterstadt ab. In der Zwischenzeit gab es auch Pläne, in der Immobilie eine private Kindertagesstätte einzurichten.

Mehr lesen