Kultur

Eine Woche im Zeichen der Freundschaft

Eine Woche im Zeichen der Freundschaft

Eine Woche im Zeichen der Freundschaft

Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Die Eröffnungs- und Abschlussveranstaltungen finden an wechselnden Orten statt. 2017 wurde die Eröffnung in Bredebro vorgenommen, drei Jahre später klingt die Woche voller Kultur dort aus. Foto: Jane Rahbek Ohlsen

Bei der Kulturwoche im kommenden Herbst wird „Freundschaft" auf vielfältige Art von den Bürgern thematisiert. In Bredebro, wo die Abschlussveranstaltung stattfindet, gibt es am 27. Januar ein Vorbereitungstreffen.

Das Thema „Freundschaft“ ist der rote Leitfaden für die Kulturwoche, die vom 26. September bis zum 4. Oktober in der Kommune Tondern steigt. Fest steht bereits, dass die Eröffnung in Toftlund und der Abschluss in Bredebro stattfinden werden.

„In der Arbeitsgruppe befassen wir uns schon seit der Kulturwoche im vergangenen Herbst mit dem Thema“, berichtet die Vorsitzende des zuständigen Gremiums, Aase Lene Lysgaard Madsen, Hoyer.

Die verschiedenen Orte sind vertreten

Im Ausschuss arbeitet jeweils ein Vertreter aus den sechs größeren Ortschaften in der Kommune mit. Aase Lene Lysgaard Madsen ist das Bindeglied zum Dachverband „Kulturelt Forum“, der 2011 die jährliche Kulturwoche angeschoben hat. „Die Kulturwoche ist das Markenzeichen von Kulturelt Forum“, sagt Madsen.

Ich bin total davon begeistert, dass so viele Menschen Jahr für Jahr Veranstaltungen auf die Beine stellen. Das ist ganz fantastisch, dass das machbar ist. Insbesondere wenn man daran denkt, wie dünn besiedelt unsere Gegend ist.

Aase Lene Lysgaard Madsen, Vorsitzende der Kulturwoche

Kultur von Bürgern für Bürger

„Die Bürger in der Kommune Tondern machen Kultur füreinander. Es handelt sich um eine Aktion von Bürgern für Bürger. Wir wünschen uns eine große Vielfalt und ich finde, das gelingt. Ich bin total davon begeistert, dass so viele Menschen Jahr für Jahr Veranstaltungen auf die Beine stellen. Das ist ganz fantastisch, dass das machbar ist. Insbesondere wenn man daran denkt, wie dünn besiedelt unsere Gegend ist. Es ist eine Sache, die wir selbst stemmen“, sagt die Vorsitzende der Arbeitsgruppe.

Das reichhaltige Angebot im Herbst hat Tradition

Mit Blick auf die vielen Veranstaltungen, die wegen des Grenzjubiläums (Genforeningen) angeboten werden, sei überlegt worden, die Kulturwoche ausfallen zu lassen. „Wir haben uns aber dagegen entschieden. Sonst würden uns im Herbst die kulturellen Veranstaltungen, die nun Tradition sind, fehlen. Die meisten Genforenings-Arrangements finden in der ersten Jahreshälfte statt“, erklärt Aase Lene Lysgaard Madsen.

Das Thema Freundschaft wurde in Anlehnung an das deutsch-dänische Freundschaftsjahr gewählt. In Bredebro findet am Montag, 27. Januar, 19 Uhr, in „Byens Rum“ ein Treffen zum Thema Kulturwoche statt.

Mehr lesen