Klostermarkt

Wo das Lachen nicht zu kurz kommt

Monika Thomsen
Monika Thomsen Journalistin
Lügumkloster/Løgumkloster
Zuletzt aktualisiert um:
Ole Stavad verstand es 2017, die Teilnehmer zum Lachen zu bringen. Foto: Archiv Rahbek

Bei der offiziellen Auftaktveranstaltung zum Klostermarkt ist ein Angriff auf die Lachmuskeln vorprogrammiert. Noch gibt es Karten für das unterhaltsame Stelldichein im Festzelt am Donnerstag.

Während des offiziellen Auftakts zum Klostermarkt in Regie der Stiftung des Gauklerpastors Anders Bork Hansen ist Lachen in der Regel vorprogrammiert. Zum amüsanten Geschehen tragen der Moderator, der Festredner und nicht zuletzt Tierarzt Ole Caspersen mit seinem Monolog bei. Im vergangenen Jahr war der frühere Steuerminister Ole Stavad (Sozialdemokraten) der Hauptredner, der dem Publikum einheizte.

2017 wurde die Veranstaltung von Freitagvormittag auf Donnerstag 17.30 Uhr vorgezogen. Nach der erfolgreichen Premiere gibt es Donnerstag wieder im Festzelt ab 17.30 Uhr ein Vorabendprogramm. Durch das Programm führt zum zweiten Mal in Folge Sprechstallmeister Bent Beim.

220 Tickets verkauft

„In diesem Jahr haben wir keine Bemerkungen bekommen, und die Leute haben es akzeptiert, dass die Veranstaltung am Donnerstagabend stattfindet“, erläutert Vera Warncke, Vorstandsmitglied im Gedenkfonds. Bis gestern waren 220 Eintrittskarten im Vorverkauf abgesetzt worden. Es gibt weiterhin Tickets in der örtlichen Bibliothek. Zudem werden morgen ab 16 Uhr am Eingang des Festzelts Karten verkauft.

Der Vorsitzende Kjeld Christensen, wird Legate aus der Stiftung von Anders Bork Hansen ausschütten. Nebst jungen Mitgliedern aus der Jahrmarktbranche werden auch ehrenamtliche Maßnahmen im Lokalbereich gefördert. 2017 kam der Freundeskreis der Einrichtung Klosterparken in den Genuss von 5.000 Kronen. Klosterparken ist eine betreute Wohnstätte für Bürger mit spät erworbenen Hirnschäden und daraus folgenden psychischen und physischen Behinderungen. Der Stiftungsvorsitzende forderte damals den Freundeskreis dazu auf, sich 2018 erneut für die Ausschüttzung zu bewerben.

Musikalisch wird der Auftakt im Zelt von der Band der Senioren-Stätte „Center Royal“ gestaltet.

Mehr lesen

Diese Woche in Kopenhagen

Jan Diedrichsen
Jan Diedrichsen Sekretariatsleiter Kopenhagen
„Der Countdown zur Wahl läuft“

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Aus-Strahlung“