Landwirtschaft

Vogelgrippe in Nordfriesland hat Folgen für Nordschleswig

Vogelgrippe in Nordfriesland hat Folgen für Nordschleswig

Vogelgrippe in Nordfriesland hat Folgen für Nordschleswig

ket
Ruttebüll/Rudbøl
Zuletzt aktualisiert um:
Die Lebensmittelbehörde hat rund um Ruttebüll eine zehn Kilometer lange Überwachungszone eingerichtet (Symbolbild). Foto: Karin Riggelsen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Ein Ausbruch der Vogelgrippe südlich der deutschen-dänischen Grenze führt zu Einschränkungen für Geflügelbetriebe in und um Ruttebüll. Die Lebensmittelbehörde gibt bekannt, worauf Halterinnen und Halter bis Mitte Oktober achten müssen.

Ein deutscher Geflügelbetrieb mit 40 Gänsen und Hühnern nahe der deutsch-dänischen Grenze ist von der Vogelgrippe betroffen. Damit sich die Krankheit nicht weiterverbreitet, mussten alle Gänse und Hühner gekeult werden. Das teilt die dänische Lebensmittelbehörde in einer Pressemitteilung mit.

Der Ausbruch hat die Behörde am Mittwoch dazu veranlasst, eine zehn Kilometer lange Überwachungszone auf der dänischen Seite der Grenze ab Ruttebüll und in einem schmalen Streifen an der Westküste südlich von Röm einzurichten. Die Lebensmittelbehörde erwartet, dass die Beschränkungen Mitte Oktober aufgehoben werden.

Die Überwachungszone bleibt voraussichtlich bis Mitte Oktober bestehen. Foto: Fødevarestyrelsen

„Wir haben in dem Gebiet keine Betriebe registriert, die Eier oder Geflügel produzieren, aber innerhalb der Zone müssen Hobbylandwirtinnen und Hobbylandwirte ihre Geflügelhaltung jetzt auf www.landbrugsindberetning.dk erfassen lassen. Auch diese dürfen in den nächsten vier Wochen keine Eier oder Tiere verkaufen. Damit soll das Risiko einer Ausbreitung der Krankheit verringert werden“, erklärt Sten Mortensen, tiermedizinischer Entwicklungschef bei der dänischen Lebensmittelbehörde.

Der Status Dänemarks als vogelgrippefreies Land wird durch die Überwachungszone nicht beeinträchtigt, aber die derzeitige Situation kann dazu führen, dass bestimmte Länder außerhalb der EU zeitweise Eier und Geflügel aus Betrieben in der Kommune Tondern ablehnen.

Mehr lesen