Stadtmeisterschaft im Kegeln

Serienmeister nach 18 Jahren vom Thron gestürzt

Serienmeister nach 18 Jahren vom Thron gestürzt

Serienmeister nach 18 Jahren vom Thron gestürzt

Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Gold für das Guldhorn-Team. Die Sieger mit dem Stadtmeister im Einzel Henning Barsøe (Gut Holz) rechts sitzend. Foto: Privat

Die Siegesserie ist vorbei: Bei der diesjährigen Tonderner Stadtmeisterschaft im Kegeln holte die Guldhorn-Mannschaft den Titel und bezwang damit das Team von Dauergewinner Dan, das 18 Jahre lang ungeschlagen war.

Die Ergebnisse

Das Guldhorn-Team warf 1.130 Kegel um, die Dauergewinner von Dan mit 1.126 Kegel vier Kegel weniger. Dritter wurde Holger Danske mit 1.099 Kegeln, vor Gut Holz mit 1.085 Kegeln und Schlusslicht Legan mit 1.064 Kegeln.

Die Dominanz des Tonderner Kegelvereins Dan ist nach 18 Jahren gebrochen. Bei der Austragung der 82. Stadtmeisterschaften der fünf Traditionsvereine holte sich Guldhorn mit vier Kegeln mehr vor Dan den Titel.

Die Entscheidung fiel erst im letzten Wurf. In der Einzelwertung sicherte sich der Gut-Holz-Spieler Henning Barsøe mit 157 Kegeln den Titel. Vize wurde Tommy Kirk (Dan) mit 153 Kegeln, der seinen 70. Geburtstag auf den Kegelbahnen verbrachte.

Obwohl es bei der Mannschaftswertung nur für einen fünften Platz für Legan reichte, wurde Vereinsmitglied Christian Andresen mit 152 Kegeln immerhin Dritter. Bester Guldhorn-Spieler wurde Jørn Mellergaard nach einem vereinsinternen „Stechen“ gegen Jørn Vestergaard. Beide hatten 151 Kegel umgestoßen. Bester Spieler von Holger Danske war Henrik Rasmussen mit 148 Kegeln.

Mit dem Gewinn geht auch der Titel als Präsident an den siegreichen Verein. Neuer Turnierchef ist der Guldhorn-Vorsitzende, Freddy Jessen.

Mehr lesen