Deutsche Minderheit

Schule: Verwandeltes Erscheinungsbild

Schule: Verwandeltes Erscheinungsbild

Schule: Verwandeltes Erscheinungsbild

Monika Thomsen
Lügumkloster/Løgumkloster
Zuletzt aktualisiert um:
Die Zufahrt zum neuen Personalparklatz wird vom Schulholf (r.) aus erfolgen. Foto: Monika Thomsen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Die Konturen für den neuen Personalparkplatz an der Deutschen Schule Lügumkloster stehen. Vorfreude auf den neuen Spielplatz.

Im Zuge des Neubaus des Kindergartens neben der Deutschen Schule Lügumkloster hat sich auch das Außengelände vor dem Altbau der Bildungsstätte Richtung Vænget verändert.

Der stellvertretende Vorsitzende der Schule, Martin Bundesen, ging auf der Generalversammlung der Einrichtung in seinem Bericht darauf ein, dass dort der neue Parkplatz für das Personal der Schule und des Kindergartens bald fertig sei.

Vorderer Platz besser integriert

„Auf diese Weise ist das vordere Areal des Schulgeländes viel besser integriert, als es vorher der Fall war. Der Entschluss, den Parkplatz dort zu machen, ist eine sehr gute Entscheidung gewesen“, sagte Bundesen.

Er verwies darauf, dass die Schule in unmittelbarer Nähe zum Kreisverkehr ohne Zweifel ein schöner Anblick für die Autofahrer sei, die die Stadt besuchen.

Der Vorplatz im April 2021, als schon einige Büsche und Bäume entfernt worden waren. Foto: Monika Thomsen
So sieht der Platz 13 Monate später aus. Foto: Monika Thomsen

Neuer Standort für Fahrradschuppen

„In der Stadt hört man nur Gutes davon, und es gibt ein ganz anderes Leben vor der Schule. Der Fahrradschuppen hat da auch seinen neuen Platz gefunden und wird von den Schülern fleißig genutzt“, sagt der zweite Vorsitzende.

„Die vielen Änderungen haben die Schule und deren Räume auf einen neueren Stand gebracht. Es ist ein ganz anderes Gefühl, die Räumlichkeiten zu betreten“, so Bundesen.

Der neue Fahrradschuppen wird eifrig genutzt. Foto: Monika Thomsen

Mit Blick auf den Kindergarten-Neubau erwähnte er, dass die Schulkinder die Arbeiten neugierig verfolgen und den Bauzaun respektieren würden. „Wir freuen uns schon darauf, unsere neuen Nachbarn hier begrüßen zu können“, so Bundesen.

Martin Bundesen beim Richtfest für das neue Klassenzimmer im September 2021 Foto: Monika Thomsen

Martin Bundesen ging auf die verschiedenen baulichen Projekte des Berichtsjahres ein. In Zusammenarbeit mit dem Kindergarten, der im ersten Stock des Altbaus den Club betreibt, sei eine kleine neue Garderobe eingerichtet worden.

Wegen gestiegener Kinderzahl habe der Club dringend mehr Platz für die Jacken und Schultaschen benötigt. Obgleich es nicht viel Platz gab, sei eine gute Lösung gefunden worden.

Mit einer neuen Trennwand habe die Schule weiterhin eine kleine Waschstation mit Waschmaschine und Schränken, und der Club erhielt mehr Wandplatz für Jacken und ein Schuhregal.

Vom Schulhof aus geht es auf den Parkplatz für das Personal. Foto: Monika Thomsen

„Ein sehr schönes Klassenzimmer"

„Das lange erwartete Klassenzimmer ist jetzt auch fertig und ist wirklich sehr schön und praktisch geworden. Da können sich die Schüler freuen, den ganzen Tag Unterricht zu haben“, so Bundesen. Der neue Raum wurde im Vorfeld der Generalversammlung eingeweiht.

Eine Überholung gab es im vergangenen Jahr auch für die bestehende Vorschule mit einem neuen Anstrich, einer neuen Decke und neuen Fenstern.

Jetzt fehle nur noch der Spielplatz, der, wenn alles nach Plan laufe, im Herbst fertig sein könne. „Es wird ein richtig toller Spielplatz mit Platz für Groß und Klein“, versicherte Bundesen.

Mehr lesen

Leitartikel

Cornelius von Tiedemann
Cornelius von Tiedemann Stellv. Chefredakteur
„Nach der Schule: Zugfahrt statt Ratschlag“