Breite Konstituierungsabsprache

Das Postenkarussell hat sich gedreht

Das Postenkarussell hat sich gedreht

Das Postenkarussell hat sich gedreht

Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Bürgermeister Henrik Frandsen (V) und Stellvertreter Bent A. Paulsen (v. l.). Foto: Elise Rahbek

Bent Paulsen (DF) wieder Vizebürgermeister und Mette Linnet Bossen (Venstre) wird zweite Vizebürgermeisterin. Die SP verliert den Kultur-Vorsitz.

Nachdem schon in der Wahlnacht klar war, dass Henrik Frandsen (Venstre) infolge einer breiten Rückendeckung als Bürgermeister weitermachen würde, freut sich das alte und neue Stadtoberhaupt nun über eine breite Konstituierungsabpsrache. Aus der Warte der deutschen Minderheit bedeutet dies aber den Verlust des Vorsitzes im Ausschuss für Kultur und Freizeit, da SP-Politiker Jørgen Popp Petersen einen Sitz im Ökonomieausschuss erhält. Die SP ging bekanntlich bei der Wahl um ein Mandat zurück . Neuer Vorsitzender wurde der bisherige Vize René Andersen (Venstre).

Gestärkt geht Dansk Folkeparti (DF) aus der Konstituierung heraus. Außer, dass Bent Paulsen als Vizebürgermeister weitermacht, und im Ökonomieausschuss sitzt, hat DF erstmals einen Vorsitz. Jan Voss Hansen übernimmt von Susanne Linnet (Venstre) den Arbeitsmarktausschuss. Zweite Vizebürgermeisterin wird die neu gewählte Mette Bossen Linnet (Venstre). Die 24-jährige Regionspolitikerin schaffte auch den erneuten Sprung in den Regionsrat. Der Sozialausschuss und der Ausschuss für Kinder und Schulen sind trotz personeller Wechsel weiterhin in sozialdemokratischer Hand. Peter Christesen übernimmt von Kim Prinz Ringbæk den Sozialausschuss, während Ringbæk im Schul- und Kinderausschuss die Nachfolge des nicht wieder gewählten Parteikollegen Henrik Mehlsen antritt. Bo Jessen (Venstre) ist weiterhin im Technischen Ausschuss am Ruder und gleiches gilt für Irene Holk Lund (Venstre) im Gesundheitsausschuss.

„Während des gesamten Wahlkampfs habe ich zu erkennen gegeben, dass ich als Bürgermeister weiter für eine gute und breite Zusammenarbeit im Kommunalrat arbeiten will. Die breite Zusammenarbeit unter Miteinbeziehung so vieler Parteien wir möglich sichert die besten Lösungen für so viele Bürger wie möglich. Zudem fördert Zusammenarbeit stabile und haltbare Lösungen. Daher bin ich sehr froh, dass es unter den Parteien einen großen Willen gibt, diese zu unterstützen. Das deutet auf ein gutes Vorzeichen für die Arbeit, mit der das neue Team nach dem Jahreswechsel loslegt“, so Frandsen, der automatisch Vorsitzender des Ökonomieausschusses ist.

Die Verteilung der Posten:

Ökonomieausschuss: Henrik Frandsen (V), Vorsitzender, Preben Linnet (V), 2. Vorsitzender, Mathias Knudsen (V),Bent Paulsen (DF), Eike Albrechtsen (Soz.), Jørgen Popp Petersen (SP), Claus Hansen (Liberale Allianz).
Gesundheitsausschuss: Irene Holk Lund (V), Vorsitzende, Allan Skjøth (V), 2. Vorsitzender, Daisy Dahl (V), Holger Petersen (Einheitsliste), Flemming Gjelstrup (Soz.)
Sozialausschuss: Peter Christensen (Soz.), Vorsitzender, Jesper Steenholdt (V), 2. Vorsitzender, Susanne Linnet (V), Mathilde Ziefeldt (SF), Thomas Ørting Jørgensen (Bürgerliste).
Kultur- und Freizeitausschuss: René Andersen (V), Vorsitzender, Mette Bossen Linnet (V), 2. Vorsitzende, Anita Uggerholt Eriksen (V), Anette Abildgaard Larsen (Kons.), Flemming Gjelstrup (Soz.).
Kinder- und Schulausschuss: Kim Printz Ringbæk (Soz.), Vorsitzender, Allan Skjøth (V), 2. Vorsitzender, Mette Bossen Linnet (V), Anette Abildgaard Larsen (Kons.), Louise Thomsen Terp (SP).
Technik und Umwelt: Bo Jessen (V), Vorsitzender, Poul Erik Kjær (V), 2. Vorsitzende, Daisy Dahl (V), Harry Sørensen (DF), Harald Christensen (Soz.).
Arbeitsmarktausschuss: Jan Voss Hansen (DF), Vorsitzender, Leif Høeg Jensen (V), 2. Vorsitzender, Jens Møller (V), Jesper Steenholdt (V), Henning Gad (Soz.).
Kinder- und Jugendausschuss: Poul Erik Kjær (V), Vorsitzender Kim Printz Ringbæk (Soz.), 2. Vorsitzender. Darüber hinaus werden zwei sogenannte §17 Stück 4-Ausschüsse gebildet, die keine Entscheidungskompetenz und keine finanziellen Mittel zur Verfügung haben. Jugendliche in der Ausbildung mit Allan Skjøth (V) als Vorsitzender und ein neuer Ausschuss für Ansiedlung und Landbereiche mit Leif Høeg Jensen (V) als Vorsitzenden.

Mehr lesen

Leserbrief

Jan Køpke Christensen
„Fundamentet under Danmark smuldrer“